Alle Kategorien
Suche

Thymianhonig selber machen - so geht's

Thymianhonig ist ein Wundermittel gegen Husten.
Thymianhonig ist ein Wundermittel gegen Husten.
Es gibt sehr viele verschiedene Honigsorten, die je nach Gewürzausrichtung der Süße des Honigs eine ganz interessante Geschmackskomponente verleihen. Thymianhonig ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Sie können ihn ganz leicht selber machen.

Was Sie benötigen:

  • 5 Thymianzweige (alternativ getrockneter Thymian)
  • 250 Gramm Lavendelblüten
  • ein Glas Honig

Was den Thymianhonig so besonders macht

  • Grundsätzlich entsteht der leckere Thymianhonig auf natürliche Weise, da die Honigbienen Ihren Nektar überwiegend vom Thymian beziehen. Es ist auch möglich, den leckeren Honig, der nach Thymian schmeckt, selber zu machen. Dazu müssen Sie kein Imker sein.
  • Geschmacklich ist das Produkt wunderbar süß und zugleich würzig. Sie können den süßen Nektar benützen, um Ihren Tee zu süßen oder Speisen zu verfeinern. Er eignet sich sehr gut als Hustenlöser. Sind Sie erkältet und trinken Tee, den Sie mit dem Produkt süßen, so löst dies Schleim in den Atemwegen.
  • Sie können den feinen Gewürzhonig in jedem Supermarkt kaufen oder einfach selbst herstellen.

So machen Sie Thymianhonig selber

  • Wer Thymianhonig selber machen will, sollte wissen, dass es nicht funktioniert, einfach Honig mit Thymian zu vermengen. Das funktioniert wegen der Konsistenz nicht. Der Honig kann den Geschmack auf diese Weise gar nicht annehmen und ihn nicht binden.
  • Sie sollten zuerst Imkerhonig erhitzen. Beim Erhitzen reduzieren Sie den Zuckergehalt.
  • Kaufen Sie frischen Thymian und zerkleinern ihn dann. Vorher müssen Sie ihn natürlich waschen, damit keine Bakterien dran sind. Alternativ können Sie auch getrocknete Küchenkräuter verwenden, dann ist der Geschmack jedoch nicht ganz so intensiv.
  • Nehmen Sie dann Lavendelblüten zur Hand und zerkleinern Sie diese. Sie brauchen etwa 250 Gramm. Wer den Geschmack von Lavendel nicht gern mag, kann bei der Zubereitung auch darauf verzichten.
  • Ist der Honig bereits flüssig, weil er erhitzt wurde, können Sie fortfahren. Rühren Sie den gehackten Thymian und den Lavendel ein. Schließen Sie den Topf mit einem Deckel und lassen Sie das Gemisch etwa 2 Tage durchziehen.
  • Nach 2 Tagen öffnen Sie den Topf. Nun müssen Sie die Gewürzmasse in ein Sieb geben und so die Gewürzrückstände heraussieben.
Teilen: