Alle Kategorien
Suche

Simson S51 restaurieren - das ist zu beachten

Alte Mopeds kann man schön restaurieren.
Alte Mopeds kann man schön restaurieren.
Die Simson S51 ist ein klassisches Youngtimer-Mokick, das zwischen 1980 und 1989 gebaut wurde. Die kleine Maschine hat noch nicht so viele Elektronikbauteile, deshalb können Sie selbst noch einiges herrichten.

Was Sie benötigen:

  • handwerkliches Geschick
  • Internet
  • Fachhändler
  • Flohmarkt
  • Motorradmessen mit Verkauf

Simson - das Mokick wollte damals jeder Jugendliche haben

  • Die Simson S51 wurde in zwei verschiedenen Versionen gebaut, die „N“ Reihe, also „normal“ wurde auch gerne scherzhaft mit „nichts“ bezeichnet. Die „B“ Reihe, also mit Blinker wurde gerne „besser“ genannt. Gemeinsam haben Sie jedoch die meisten Elemente, wie etwa den Zweitaktmotor mit 50 ccm und die Fußschaltung.
  • Das Mokick Simson S51 ist noch kein richtiger Oldtimer, sondern im Bereich der Youngtimer anzusiedeln, was jedoch seinen Reiz nicht schmälert, denn man kann mit ein bisschen Geschick an dem kleinen Motorrad noch viel selber basteln.

Die S51 können Sie gut restaurieren

  • Der Zweitaktmotor der Simson S51 schafft es mit seinen fast 4 PS auf ca. 60 km/h, das sollte auch bei einem älteren Modell noch drin sein. Hier sollten Sie die Dichtigkeit des Motors beziehungsweise der Dichtungen überprüfen, denn vor allem, wenn eine Maschine lange Zeit nur gestanden ist, kann das ein Problem sein. Reinigen Sie den Motorblock und sehen sich nach ein paar Tagen und ein paar Fahrten den Motor erneut an. Wenn Sie Ölspuren sehen oder der Motor feucht ist, dann müssen Sie das prüfen.
  • Es ist auch sinnvoll, wenn Sie die Züge der Bremshebel und des Gasgriffs erneuern, ebenso kann es sein, dass Sie die Tachowelle austauschen müssen, je nach Gesamtzustand des Mokicks. Die Züge können nach einiger Zeit brüchig werden, und wenn Ihnen unterwegs einer abreißt, ist das nicht sehr angenehm.
  • Sehen Sie sich den Auspuff an, er sollte nicht nur außen rostfrei sein, vor allem innen ist es wichtig, dass er frei ist, denn sonst müssen Sie mit Leistungsverlusten rechnen. Montieren Sie diesen ab und kratzen Sie ihn mit einer Stahlbürste aus.
  • Die Schutzbleche sind im Original aus verchromtem Blech, sollten diese verrostet sein, ist es sinnvoll, wenn Sie auf Motorradbörsen nach den originalen Blechen zum Austausch suchen, diese sind einfach abzuschrauben. Sollten die Schrauben verrostet sein, müssen Sie sie gegebenenfalls mit Rostlöser oder Öl bearbeiten, wenn das auch nicht funktioniert, bleibt Ihnen nichts anderes übrig als sie aufzubohren und durch größere zu ersetzen.
  • Sämtliche Leitungen und Kabel Ihrer Simson S51 müssen überprüft werden, denn es sind zwar nicht allzu viele vorhanden, aber diese sollten in Schuss sein. Dazu gehören Leitungen zu einer eventuell vorhandenen Batterie, wenn ein E-Starter vorhanden ist, wie das bei der B2-4 Reihe der Fall ist. Außerdem ist die Benzinzufuhr zu prüfen und der Schlauch eventuell auszutauschen, der kann im Laufe der Zeit spröde und porös geworden sein.
  • Zu guter Letzt können Sie noch die Lackierung restaurieren, entweder bekommen Sie diese mit einer guten Politur und Hartwachs wieder glänzend, oder Sie sollten über eine Neulackierung nachdenken, wobei Sie klassisch bei den Originalfarben bleiben sollten. Bedenken Sie, dass es sinnvoll ist, dann alle gleichen Farben insgesamt zu lackieren, denn die alte Farbe ist sicherlich etwas ausgebleicht und passt dann mit der Neuen nicht ganz zusammen, auch wenn sie dem RAL-Farbton entspricht.
helpster.de Autor:in
Lilo Delius
Lilo DeliusFamilie und Gesundheit sind für Lilo das Wichtigste. Ihre bewundernswerte Energie zieht die Mutter von 2 Kindern aus Sport und ausgewogener Ernährung. Mit vielen auch ernsteren Gesundheitsfragen wurde sie bei der intensiven und liebevollen Pflege ihrer Eltern konfrontiert und teilt bei uns gerne ihre Erfahrungen.
Teilen: