Alle Kategorien
Suche

Kupfer gegen Algen im Teich - so nutzen Sie das Metallblech bei grünen Ablagerungen

Inhaltsverzeichnis

Algen können Fischen den Sauerstoff nehmen.
Algen können Fischen den Sauerstoff nehmen.
Abhängig von der Witterung, so beispielsweise nach Gewittern, bilden sich im Teich schnell Algen, die ohne Gegenmaßnahmen bald die gesamte Oberfläche einnehmen und den Teichbewohnern wie Fischen damit Sauerstoff und Licht nehmen. Oft kann Kupfer gegen Algen eingesetzt werden, sodass die unerwünschten Folgen des Bewuchses ausbleiben.

Was Sie benötigen

  • Kupferblech
  • Zange
  • Handschuhe
  • Schleifpapier

Kupfer gegen Algen - Effektive und biologische Maßnahme

Im Rahmen einer biologischen Algenbekämpfung sollten Sie auch bewährte und nicht schädliche Mittel einsetzen, sodass Sie Kosten sparen.

  • Bei der Bildung von Algen im Gartenteich sollten Sie weitgehend auf chemische Unterstützung verzichten, denn Trübungen und Schwebealgen können Sie auch durch anderweitige schonendere Maßnahmen vermeiden und bekämpfen.
  • Achten Sie vor allem auf die Einstellung des ph-Wertes und auf die Funktionsfähigkeit der Filteranlage, sodass Sie keine Bedingungen im Wasser schaffen, die den Teich zum "Umkippen" bringen, also einen zu hohen Nährstoffgehalt mit gleichzeitig niedrigem Sauerstoffgehalt aufweist.

Kupfer im Teich ist ein Geheimnis, das bereits viele Gartenteichbesitzer erfolgreich umsetzen und das Metall in den Teich einlassen. Kupfer verfügt über seine eigene Schwingung, die unverträglich ist bei vielen Algen, sodass diese im Wasser keine optimalen Lebensbedingungen zum Überleben erhalten. Kupfergegenstände sollten Sie sicher vor dem Zulauf fixieren, sodass dieses so "informierte" Wasser in den Teich gelangen und die chemischen sowie elektrischen Eigenschaften des Wassers positiv für das Teichklima auswirken.

Das Blech im Teich anbringen - Vorsichtsmaßnahmen

Einige Faktoren sollten Sie bei der Verwendung von Kupfer gegen Algen im Teich berücksichtigen.

  1. Sie sollten ein Kupferblech aus dem Metallfachhandel oder im Internet erwerben, dabei sollte dieses relativ dünn sein, damit Sie das Blech leicht zu einem Rohr biegen und formen können. Sie sollten eine Zange und Handschuhe zum Schutz der Hände verwenden. Sie sollten darauf achten, dass die Kanden und Ecken abgerundet sind.
  2. Sie können das so geformte Rohr vor dem Zulauf in den Boden stellen, dabei ist darauf zu achten, dass keine Verletzungsgefahr für die Fische besteht.
  3. Nach ca. 2 Wochen sollte das Wasser wieder klarer und transparenter sein, da viele Schwebealgen sich aufgelöst haben. Achten Sie auf die weitere Entwicklung der Algen und ob diese komplett absterben, ansonsten sollten Sie zusätzlich Algenvernichter verwenden, um große Plagen bewältigen zu können.

Sie sollten berücksichtigen, dass der Teich auch mit Kupfer gegen Algen sich trotz allem im Gleichgewicht befindet. Das Überfüttern der Fische, Blätter, die als Laub herab fallen, etc. können den Status und die Wasserqualität erheblich beeinträchtigen. Entsprechend sollten Sie neben dem Kupfer auch präventiv und umfassend den Teich richtig pflegen.

Teilen: