Alle Kategorien
Suche

Drakonische Strafen - die Bedeutung

Drakonische Strafen sind hart.
Drakonische Strafen sind hart. © Gerd_Altmann / Pixelio
Drakonische Strafen, die Bedeutung dieser Aussage, klingt hart und Angst einflößend. Was hinter dem Begriff drakonisch steckt und ob alles tatsächlich so schrecklich ist, wie es klingt, das wird Ihnen hier einfach und verständlich erläutert.

Drakonische Strafen hören sich unheilvoll an.

Der Urheber der drakonischen Strafen und seine Bedeutung

  • Im alten Griechenland, ungefähr 650 Jahr vor Christi Geburt, lebte ein Rechtsgelehrter mit dem Namen Drakon.
  • Zu der Zeit gab es noch kein schriftliches Gesetz. Gemeint ist damit, dass jedes Gericht nach Gutdünken entschied, wie hoch die Strafe für ein Vergehen ist.
  • Drakon machte sich die Mühe und schrieb alle Verbrechen, die es damals geben konnte, in einer Art Liste auf. Daneben schrieb der alte Athener, wie hoch seiner Meinung nach eine angemessene Strafe für das Verbrechen aussieht.
  • Damit niemand behaupten konnte, er habe davon nichts gewusst, ließ er seine Listen auf Holztafeln schnitzen. Diese wurden überall im Land auf den Marktplätzen angebracht. Drakon ließ die Gesetzestafeln an Säulen und ähnlichen Gegenständen anbringen. So war gewährleistet, dass jeder sie lesen konnte und über die Konsequenzen seiner Taten informiert war.

Die Bedeutung der drakonischen Strafen in der heutigen Zeit

  • Ursprünglich waren die drakonischen Strafen, in ihrer Bedeutung, einfach nur die zu fällenden Urteile. Die Strafen, die für spezielle Vergehen vorgesehen waren.
  • Hierbei handelte es sich um nichts anderes, als ein antikes Pendant zu unserem Strafgesetzbuch. Da es Drakon geschrieben hatte, hieß es das drakonische Gesetz.
  • Später fiel dann auf, dass sehr viele Verbrechen nach dem drakonischen Gesetz mit der Todesstrafe geahndet wurden. So ergab es sich, dass unter einem drakonischen Gesetz die Bedeutung hart und unnachgiebig populär wurde.
  • Vergessen wurde dabei, dass es zu der Zeit üblich war, so harte Strafen auszusprechen und auch zu vollziehen.

Und so bleibt der Nachhall des alten Griechen Drakon hauptsächlich, dass er hart und sehr drastisch war. Dieses Wort stammt übrigens auch von Drakon ab.

Teilen: