Alle Kategorien
Suche

Wie viele Einzelunternehmen gibt es in Deutschland?

Die meisten Firmen in Deutschland sind Einzelunternehmen.
Die meisten Firmen in Deutschland sind Einzelunternehmen.
Rund 3,1 Millionen Unternehmen gibt es in Deutschland, zwei Drittel zählen zu den Einzelunternehmen. Diese ist die am häufigsten gewählte Rechtsform, die vor allem von kleinen und mittelständischen Unternehmern gewählt wird. Viele Firmen behalten die unkomplizierte Rechtsform bei, einige wählen eine andere Variante.

Es gibt verschiedene Rechtsformen in Deutschland

In Deutschland gibt es verschiedene Rechtsformen, die Sie für Ihr Unternehmen frei wählen können, sofern die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Ein Einzelunternehmen besteht bereits, wenn Sie als Gewerbetreibender Ihre Tätigkeit anmelden oder als Freiberufler ein Geschäft eröffnen. Doch als Unternehmer haften Sie in vollem Umfang und das auch mit Ihrem Privatvermögen. Dies können Sie abwenden, wenn Sie eine andere Variante der Rechtsform wählen.

  • Gründen Sie ein Unternehmen, so ist dies zunächst automatisch ein Einzelunternehmen. Daher ist das Einzelunternehmen auch die am häufigsten geführte Rechtsform in Deutschland. Bis zum Jahr 2000 gab es in Deutschland circa 2,6 Millionen Einzelunternehmer. In den Folgejahren bis 2011 hat sich die Anzahl um mindestens 800.000 erhöht.
  • Doch laut Aussage des statistischen Bundesamtes vom März 2013 ging die Anzahl der Neugründungen 2012 deutlich zurück. Demnach ergeben sich circa 7 Prozent weniger Neugründungen von größeren Unternehmen sowie ein Rückgang von etwa 18 Prozent bei Kleinunternehmen.

Viele Firmen bleiben Einzelunternehmen 

  • Ein Einzelunternehmen zu gründen ist in Deutschland relativ einfach und unkompliziert, denn diese Rechtsform erlangt man automatisch, wenn man eine Firma gründet. Viele Betriebe halten auch im Nachhinein an dieser Rechtsform fest, da sie kaum an Bedingungen geknüpft ist. Sie benötigen zum Beispiel kein Mindestkapital und können daher selbst bestimmen, wie viel Startkapital Sie einbringen wollen. Außerdem entscheiden Sie über sämtliche Belange der Firma, tragen dafür allerdings auch allein die Verantwortung. Das heißt, Ihnen obliegt die gesamte Unternehmensführung.
  • Führen Sie Ihr Unternehmen als Kaufmann, so müssen Sie dies im Handelsregister eintragen lassen. Ihre Eigenschaft als Kaufmann stellt jedoch keine gesonderte Rechtsform, sondern lediglich einen Bestandteil des Unternehmens dar. Daneben gibt es noch zwei weitere Eigenschaften, die Einzelunternehmen aufweisen kann. Dazu gehören das vollkaufmännische Einzelunternehmen sowie das Kleingewerbe, das sich vor allem für den Einstieg in die Selbstständigkeit eignet.

Viele Firmen behalten die Rechtsform Einzelunternehmen bei, andere wählen spezielle Formen, um beispielsweise Risiken bei der Haftung auszuschließen oder die Unternehmensführung frei strukturieren zu können.

Teilen: