Alle Kategorien
Suche

Was ist ein Shemale?

Shemale ist der Ausdruck für eine Transgenderperson, die als biologischer Mann geboren wurde, sich aber dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlt. Diese Menschen haben sich oft auch schon Operationen zur Geschlechtsanpassung unterzogen und / oder eine hormonelle Behandlung hinter sich.

Shemale ist ein eher abwertender Begriff für transsexuelle Frauen
Shemale ist ein eher abwertender Begriff für transsexuelle Frauen

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Begriff häufig in der Literatur, Filmen und auch bei pornografischen Darstellungen verwendet.

Heutzutage hören Transgenderpersonen den Ausdruck nicht gerne, da dieser immer noch negativ behaftet ist. Das liegt daran, dass früher in der Medizin und Psychologie im Zusammenhang mit psychischen Störungen und sexuellen Abweichungen von einem Shemale gesprochen wurde. Heute weiß man, dass Geschlechterdiversität ein natürlich vorkommender Bestandteil des Lebens in allen Kulturen und zu allen Zeiten ist.

Shemales sind homosexuell, fühlen sich zu Männern hingezogen, nehmen sich aber nicht als Mann wahr, sondern fühlen als Frau.

Transgender zu sein bedeutet eine geschlechterübergreifende Gefühlswelt

Shemales werden oft als multisexuelle Fetischobjekte angesehen, da sie sowohl mit heterosexuellen als auch homosexuellen Partnern Beziehungen eingehen können.
Hier fühlen sich Shemales natürlich stigmatisiert und falsch verstanden.

Diese Gruppe der Transgender, also Personen, die ihr gefühltes Geschlecht der Realität anpassen wollen, kann man aber trotz Hormonbehandlungen und Operationen oftmals an einigen Merkmalen erkennen. Beispielsweise haben Shemales oft große Füße und Hände, da diese, wenn sie einmal ausgewachsen sind, nicht mehr so einfach zu verkleinern sind. Zudem ist die tiefere Stimme ein Indiz, denn trotz hormoneller Behandlung wird die Stimme meistens nicht ganz weiblich.

Shemales, die vor der abgeschlossenen Pubertät ihre Geschlechtsangleichung vorgenommen haben, werden meistens weiblicher, als diejenige, die zum Zeitpunkt der Geschlechtsangleichung die Pubertät schon hinter sich haben.

Transgender sind also sowohl Frauen, die sich als Mann fühlen, als auch Männer, die sich als Frau definieren. Das Wort bedeutet, dass man zwischen den Geschlechtern wechselt. Das biologische Geschlecht, mit dem man geboren ist, muss nicht das Geschlecht sein, mit dem man sich identifiziert und wie man leben möchte.

Es gibt viele, oft abwertende Ausdrücke für diese Personen, etwa „Transe“, „Transvestit“, „Trans“ oder auch „Ladyboy“.

Beachten Sie, dass die Begriffe Shemale und Femboy nicht synonym verwendet werden können und hier eine klare Abgrenzung nötig ist.

Teilen: