Alle Kategorien
Suche

Vaginamuskeln beim Sex - Informatives

Die Scheide ist ein langer Schlauch, in den der Muttermund hereinragt.
Die Scheide ist ein langer Schlauch, in den der Muttermund hereinragt.
Die Vagina der Frau ist ein extrem dehnbarer Muskel. Dies muss auch so sein, andernfalls könnte sie auf natürlichem Wege keine Babys bekommen. Auch beim Sex werden die Vaginamuskeln gedehnt. Hat die Frau einen Orgasmus, kontrahieren die Muskeln. Dies kann der Mann spüren.

Die Scheide wird in der medizinischen Fachsprache Vagina genannt. Sie besteht aus sehr stark dehnbarem Muskelgewebe, den Vaginamuskeln. Diese ermöglichen die Geburt eines Kindes auf natürlichem Wege. Auch wenn sich der Kopf als größter Teil des Babys verkleinert, indem sich die Schädeldecken ineinander verschieben, muss sich die Vagina dennoch weit dehnen. Das Muskelgewebe ermöglicht dies.

Die Vaginamuskeln können sich stark dehnen und wieder zusammenziehen

  • Die Vagina ist ein Schlauch, der ausschließlich aus Muskelgewebe besteht. Dieses erfüllt eine besondere Funktion. Bei einer natürlichen Geburt kann das Baby durch die Scheide auf die Welt gelangen, indem sich die Vaginamuskeln sehr stark dehnen. Nach der Geburt ziehen sie sich wieder auf die ursprüngliche Größe zusammen. Nur, wenn Sie mehrere Kinder auf natürlichem Wege geboren haben und/oder die Babys sehr groß waren, kann es sein, dass die Scheide nach der Geburt weiter ist.
  • Haben Sie Sex mit Ihrem Partner und bekommen Sie einen Orgasmus, beginnen die Vaginamuskeln zu kontrahieren. Dies ist für Sie und mitunter auch für den Partner deutlich spürbar.

Beim Sex spüren Sie Kontraktionen

  • Eine Frau kann einen vaginalen und einen klitoralen Orgasmus bekommen. Der vaginale Höhepunkt wird durch Reibung in der Scheide ausgelöst, der klitorale, wie es der Name schon sagt, durch Reibung von außen, an der Klitoris. Beide Orgasmen können eine Kontraktion der Vaginamuskeln auslösen.
  • Wenn der Höhepunkt sehr stark ist, sind dies auch die Kontraktionen. Ohnehin sind diese bei einer Frau sehr unterschiedlich ausgeprägt. Die Vaginamuskeln können sich nur leicht zusammenziehen und das Glied des Mannes umschließen. Ist die Kontraktion sehr stark, kann es sein, dass das Glied herausgepresst wird oder dass der Mann nicht eindringen kann. Der Muskel ist hart und verschließt sich, bis der Höhepunkt vorbei ist.

Männer wissen oftmals nicht, ob Frauen wirklich einen Höhepunkt bekommen. Die gleichmäßigen Kontraktionen der Vaginamuskeln beim Sex sind ein recht sicheres Zeichen dafür.

Teilen: