Alle Kategorien
Suche

Traumdeutung - Irrenanstalt

Der Traum von einer Irrenanstalt legt tiefsitzende Ängste offen.
Der Traum von einer Irrenanstalt legt tiefsitzende Ängste offen. © Hartmut910 / Pixelio
Träume sind nicht gleich Schäume. Animistische Kulturen meinen, dass der Traum Realitäten erst generiert. Die westliche Kultur sieht das anders, aber einen Zusammenhang von Traum und realer Welt bestreitet auch sie nicht. In der Tradition Freuds werden Träume hier als Ausdruck des Unterbewusstseins behandelt. Jedes Traumobjekt kommt einem Symbol für reale Geschehnisse gleich. Traumdeutung kann so zur Psychoanalyse werden. Ein Traum von der Irrenanstalt zum Beispiel symbolisiert Kontrollverlust.

Ja dann gute Nacht! - Schwierigkeiten allgemeiner Traumdeutung

Jede Traumdeutung ist mit Vorsicht zu genießen.

  • Sie sind der Träumer. Ihre Persönlichkeit, Ihre Geschichte und kulturelle Herkunft bestimmten über Ihr Assoziationsleben. Die Interpretation von Traumsymbolen beruht nun auf Assoziationen. Eine Deutung, auf die Sie niemals kommen würden, ist daher vermutlich keine richtige.
  • Symbolbedeutungen in Traumdeutungsbüchern sind bemüht allgemein und orientieren sich damit richtigerweise eher an Universalassoziationen. Eine 1:1-Übertragung von einem Traum auf den anderen ist aber trotzdem unmöglich. Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch fühlt anders und jeder assoziiert anders.
  • Folgerichtiger Schluß: Jede Person träumt anders. Eine hundertprozent stimmige Interpretation für Ihre Traumsymbole werden Sie daher nicht in Büchern oder Artikeln finden. Sie finden die wirklich richtige Deutung nur in sich selbst.
  • Lassen Sie Vorsicht bei einer Überinterpreation Ihrer Träume walten! Viele Träume sind lediglich eine realitätsnahe Verarbeitung Ihrer Erfahrungen. Haben Sie zum Beispiel erst jemanden in der Irrenanstalt besucht und träumen davon, dann ist das wenig deutungswert. Die Heilinstitution ist dann eher ein Platzfüller.
  • Ihr Unterbewusstsein baut Träume leichter aus Orten und Menschen, die in Ihren Erfahrungen oder Gedanken gerade präsent sind. Wenn Sie aber von einem Irrenhaus träumen und sich kürzlich nicht bewusst mit einem solchen Ort auseinandergesetzt haben, dann kann von einem Traumsymbol die Rede sein. Die Interpretation des Traumobjekts kann Ihnen dann Aufschluss über unterbewusste Vorgänge und psychische Konstitutionen geben.
  • Für eine allgemeingültige Deutung des Irrenanstaltsymbols sind die allgemeinen Assoziationen und erfahrungsunabhängigen Konnotationen des Ortes hervorzuheben. Das kann im Folgenden geschehen. Die Enddeutung des Symbols wird aber dem Träumer selbst überlassen bleiben.

Nur Sie können die nachfolgende Allgemein-Interpretation des Traumobjekts mit Ihrem Erfahrungsraum abgleichen und personalisieren.

Irrenanstalt - Realitätslosigkeit als Traumsymbol

Universal ist die Irrenanstalt ein Ort, der mit negativen Gefühlen, Angst, Gefahr und Stimmungen der Beklemmung assoziiert ist.

  • Im Irrenhaus herrscht Realitätslosigkeit. Die Insassen haben Realitätsverlust erfahren. Realitätsverlust wiederum geht mit absolutem Kontrollverlust über das eigene Leben einher. Sich noch um seine eigenen Angelegenheiten zu kümmern, wird unmöglich. Die Mündigkeit wird dem Patienten abgesprochen.
  • Wenn Sie träumen, als Patient in die Irrenanstalt eingeliefert zu werden, dann kann Ihnen das demnach Kontrollverlust suggerieren. Eine Überforderung mit dem Alltag ist darin inbegriffen. Auch Befangenheit in und Ohnmacht gegenüber einer realen Situation, sind denkbare Traumauslöser.
  • Bei der weiterführenden Deutung sind Abstufungen zu treffen. Stellen Sie sich folgende Fragen: Werden Sie im Traum zu Recht in die Anstalt eingeliefert oder sind Sie geistig gesund? Werden Sie wieder entlassen oder versuchen Sie sich am Ausbruch, können aber nicht entrinnen?
  • Sind Sie zu Unrecht vor Ort, dann kann das darauf hindeuten, dass Sie sich nicht ernstgenommen oder entmündigt fühlen. Auch eine unverschuldete Verwicklung in ein ungesundes Umfeld kann mit einem solchen Traum angedeutet werden.
  • Bei einem scheiternden Ausbruchsversuch steht die Auswegslosigkeit einer realen Situation im Deutungsmittelpunkt. Bei einer Entlassung sind dagegen der Wunsch nach geregelten Bahnen und der Befreiungschlag aus dem Chaos entscheidende Deutungsmomente.
  • Die Krankheitskomponente des Irrenhauses wird in der deutschen Kultur oft mit Verfall assoziiert. Auch ein körperliches Leiden und dessen Verarbeitung können daher Auslöser für den Traum sein.

Kombinieren Sie diesen allgemeinen Rahmen mit Ihren persönlichen Bildern und Vorstellungen von der Anstalt. Auf diese Weise werden Sie noch greifbarer erkennen, was Ihr Unterbewusstsein gerade beschäftigt - und an was Sie vielleicht arbeiten können, um ruhiger zu schlafen.

Teilen: