Alle Kategorien
Suche

Butterflöckchen herstellen - so einfach geht's

Butterflöckchen werden von einem Butterstück abgenommen.
Butterflöckchen werden von einem Butterstück abgenommen.
In manchen Rezepten ist von "Butterflöckchen" die Rede. Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung mit dem Kochen haben, löst dieser Begriff möglicherweise Ratlosigkeit bei Ihnen aus. Was ist damit gemeint und können Sie diese Butterform kaufen oder selber herstellen?

Was Sie benötigen:

  • kalte Butter
  • Löffel oder
  • Messer oder
  • Reibe (gefrorene Butter)

Begriffe aus Rezepten, die für eher erfahrene Hobbyköche eine Selbstverständlichkeit sind, stellen Kochanfänger häufig vor Fragen. Dazu gehören nicht näher erläuterte Zubereitungsarten, manche Mengenangaben oder Abkürzungen. Auch der Begriff "Butterflöckchen" kann durchaus verwirren, denn wie soll eine kompakte Masse wie Butter, zu Flöckchen werden? Keine Angst, dann ganz so wörtlich müssen Sie den Begriff nicht nehmen.

Butterflöckchen - wozu sie verwendet werden

Normalerweise ist Butter eine kompakte Masse. Als Flöckchen werden kleine Butterstückchen bezeichnet, wenn das Produkt in ganz kleinen Mengen oder Portionen verarbeitet werden soll.

  • Speisen, die im Ofen überbacken werden, sollen manchmal mit Butterflöckchen belegt werden. Würden Sie scheibchenweise Butter draufgeben, wäre die Menge möglicherweise zu groß.
  • Für das Herstellen von Blätterteig wird sehr viel Butter in kleinen Portionen benötigt. Manche schneiden sie in hauchdünne Scheiben, Andere bevorzugen Flöckchen.
  • In manchen, eher anspruchsvollen Rezepten, werden eiskalte Butterflöckchen in die heiße Bratflüssigkeit eingerührt. Dieser Vorgang soll den Soßenbinder ersetzen, indem es die Flüssigkeit andickt. Ganz so einfach, wie es sich anhört, ist diese Methode jedoch nicht.

Wie Sie die Flöckchen herstellen können

Wenn von Butterflöckchen in einem Rezept die Rede ist, werden Sie nur selten eine zusätzliche Mengenangabe finden. Ob Sie die Butter lediglich in kleinste Stückchen schneiden oder noch feiner zerkleinern, wird häufig Ihnen selbst überlassen. Bedenken Sie jedoch, dass das Fett beim Erwärmen zerfließt und sich verteilt. Wägen Sie deshalb ab, wie fein die Flöckchen überhaupt sein müssen.

  • Es gibt unterschiedliche Methoden, wie Sie Butterflöckchen herstellen können. Am gröbsten werden die Mini-Stückchen, wenn Sie sie einfach mit dem Messer vom Butterblock abschneiden oder mit dem Löffel abnehmen.
  • Eine weitere Methode ist es, von der Oberseite mithilfe eines Messers kleine Mengen abzuschaben. Dabei formt sich die abgeschabte Butter zu hauchdünnen Röllchen. Dazu muss die Butter allerdings eiskalt sein und nicht so streichfähig, wie Sie sie normalerweise gerne auf dem Frühstückstisch vorfinden.
  • Sie können sie jedoch auch einfrieren und mit einer feinen Reibe raspeln. Bei dieser Methode entstehen ganz feine Krümel.

Wie auch immer Sie Butterflöckchen herstellen, Sie müssen sie danach sofort und mit möglichst kalten Händen weiterverarbeiten. Lassen Sie sie liegen, werden sie warm und kleben zusammen.

Teilen: