Alle Kategorien
Suche

Buchwidmungen ansprechend gestalten - kreative Ideen

Inhaltsverzeichnis

Der Schlüssel zur gelungenen Widmung.
Der Schlüssel zur gelungenen Widmung.
Sie möchten ein Buch an einen besonderen Menschen verschenken und eine Art Widmung dafür auf den ersten Seiten verfassen? Oder Sie sind gar ein Autor und haben Ihren ersten Text veröffentlicht und jemand hat Sie um eine Buchwidmung gebeten. Doch was sollen Sie schreiben?

Beim Thema Buchwidmungen gibt es dreierlei Vorkommen. Die Klassische ist die bereits im gedruckten Buch integrierte Widmung. Dabei handelt es sich auch häufig um eine Danksagung. Die zweite Variante: Sie als Autor schreiben eine Widmung für jemanden in das bereits gedruckte Buch. Und schließlich können Sie als Privatperson, als Käufer eines Buches einen Text auf den ersten Seiten verfassen.

Danksagungen in Büchern - darauf sollten Sie achten

  • Danksagungen verfassen Sie in der Regel auf den ersten oder den letzten Buchseiten. Dabei sprechen Sie als Autor des Buches Personen besonderen Dank aus, die Sie bei Ihrem Schreibeprozess unterstützt haben. 
  • Bereits im Buch abgedruckte Widmungen können aber auch Personen betreffen, die Sie nicht unmittelbar beim Schreibprozess unterstützt haben. Das können auch bereits verstorbene oder eng vertraute Personen sein.

Buchwidmungen - Ideen für Sie als Autor

  • Verwenden Sie stets einen Füller oder einen Feinliner, wenn Sie eine Widmung schreiben. Kugelschreiber machen sich nicht sehr gut für hübsche Buchwidmungen.
  • Erwähnen Sie immer den Namen der Person, der das Buch gewidmet werden soll.
  • "Beste Wünsche und alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg", "Viel Spaß beim Lesen" sind klassische Vorschläge für Buchwidmungen. Am Ende sollten Sie selbstverständlich unterschreiben.

Selbst verfasste Texte in Buchgeschenken

Bei Texten, die Sie als Käufer eines Buches auf den ersten Seiten für eine Person verfassen, handelt es sich streng genommen um keine Widmung. Damit solche Texte dennoch gut gelingen, beachten Sie Folgendes:

  • Verwenden Sie stets eine Anrede z. B. Liebe/r, mein Liebe/r; bei weniger bekannten Personen verwenden Sie sehr geehrte/r; Sie können auch "Für" und dann den Namen der betreffenden Person schreiben.
  • Erwähnen Sie den Anlass, zu dem Sie das Buch schenken. Schreiben Sie außerdem, warum Sie gerade dieses Buch ausgewählt haben.
  • Zum Ende sollten Sie eine Grußformel wie bei einem Brief verwenden. Immer gut kommt der Satz: "Viel Spaß beim Lesen!"

Halten Sie Ihre Widmung schlicht und ohne große Ausschweifungen. Reduzieren Sie den Inhalt auf das Wichtigste. Lassen Sie Ihrer Kreativität trotz alledem freien Lauf, ganz nach dem Motto: "In der Kürze liegt die Würze. " So gelingt Ihnen eine ansprechende Widmung!

Teilen: