Alle Kategorien
Suche

Vitamingehalt vom Apfel - das Kernobst unter die Lupe genommen

Besonders gesund - Äpfel aus dem Garten.
Besonders gesund - Äpfel aus dem Garten. © Barbara_Thomas / Pixelio
Der Apfel ist, ganzjährig betrachtet, das heimische Obst mit der höchsten Nährwertdichte. Wie hoch der Vitamingehalt und der Gehalt an anderen Nährstoffen ist, wird Ihnen hier erläutert.

"An appel a day, keeps the doctor away", so besagt ein altes englisches Sprichwort.

Der Vitamingehalt beim Apfel

Ein Apfel wiegt durchschnittlich 115 Gramm, wenn er klein ist, 135 Gramm, wenn er mittelgroß ist, und 165 Gramm, wenn er groß ist. Die Angaben sind für den verzehrbaren Anteil des Apfels berechnet. Ein kleiner Apfel hat einen verzehrbaren Anteil von 100 Gramm. Ein mittelgroßer wiegt rund 125 Gramm nach dem Entfernen vom Kerngehäuse und vom Stiel. Bei einem großen können Sie 150 Gramm des Kernobstes verzehren.

  • Vitamin C, das Vitamin, welches am populärsten ist, steckt zu folgenden Werten im Apfel: 12000 Mikrogramm je 100 Gramm. Ihr Tagesbedarf an Vitamin C liegt bei durchschnittlich 100 Milligramm.
  • Der Vitamingehalt der A-Vitamine beim Apfel, auf 100 Gramm essbaren Anteil, beträgt 8 Mikrogramm. Ihr durchschnittlicher Tagesbedarf liegt bei rund 1 Milligramm.
  • An Vitamin B1 liefert Ihnen die 100-Gramm-Portion 30 Mikrogramm. Täglich sollten Sie mindestens 1 Milligramm zu sich nehmen.
  • An Vitamin B2 liefert Ihnen der Apfel ebenfalls 30 Mikrogramm. Hier sollten Sie mindestens 1,2 Milligramm pro Tag zu sich nehmen.
  • Im Bereich des Vitamins B3 nehmen Sie mit 100 Gramm des Fruchtfleisches gleich 200 Mikrogramm auf. Täglich sollten Sie rund 15 Milligramm verzehren.
  • Beim Vitamin B5 nehmen Sie 100 Mikrogramm zu sich, und bei Bitamin B6 sind es 50 Mikrogramm. Ihre Tageszufuhr sollte bei 6 Milligramm für Vitamin B5 und bei 1,2 Milligramm Vitamin B6 liegen.

So hilft das Kernobst Ihren Vitaminbedarf zu decken

  • Ein kleiner Apfel liefert Ihnen 12 % Ihres Tagesbedarfs an Ascorbinsäure. Wenn Sie täglich nur eine kleine Frucht des Kernobstes verspeisen, ist Ihr Vitaminhaushalt gesichert. Vorausgesetzt, Sie essen abwechslungsreich und ausgewogen.
  • Die essenziellen B-Vitamine können Sie mit Äpfeln nicht decken. Auch wenn Sie davon sehr viele verzehren. Die enthaltenen B-Vitamine sammeln sich aber, mit Ihrer übrigen Nahrung, zu der notwendigen Menge.
  • Das sehr wichtige, aber sehr seltene Vitamin B12 können Sie mit den Früchten verzehren, wenn Sie sich solche Äpfel kaufen, deren Anbau Sie kennen. Ungespritzte Ware ist zwingend erforderlich, um das Obst ungewaschen zu genießen. Das Vitamin B12 befindet sich direkt auf der Apfelschale. Wenn Sie die Früchte waschen, dann entfernen Sie auch das sehr wichtige Vitamin B12. Der allgemeine Vitamingehalt des Obstes ist im Vergleich von Bioprodukten und konventionellem Anbau aber nicht unterschiedlich.

Wenn Sie täglich einen Apfel aus regionalem Anbau essen, dann sichern Sie Ihre Vitaminversorgung dauerhaft.

Teilen: