Alle Kategorien
Suche

SP-Sperre - Informatives

Eine neue SIM-Karte kann Probleme bereiten.
Eine neue SIM-Karte kann Probleme bereiten.
Wenn Sie in Ihr Handy eine neue SIM-Karte einlegen möchten, kann es Ihnen passieren, dass Sie eine Meldung über eine SP-Sperre erhalten, die Sie auffordert, einen Entsperrcode einzugeben. Was ist die Ursache dieses Problems und was können Sie tun, um die neue SIM-Karte doch nutzen zu können?

Manche Provider geben Handys billig an Kunden weiter, koppeln diese aber an die Benutzung mit einem Anbieter.

Was ist die SP-Sperrung?

Die Abkürzung SP steht für Service Provider und die entsprechende Sperre ist auch als Simlock oder Netlock bekannt. Hier gibt es eine Koppelung zwischen dem Handy und dem Mobilfunkanbieter.

  • Meistens erhalten Sie Handys mit einer solchen Sperre im Einkauf etwas günstiger oder auch im Rahmen eines festen Mobilfunkvertrags für sehr wenig Geld, welches nicht dem tatsächlichen Wert des Telefons entspricht.
  • Die SIM-Karte ist dann beim Kauf des Handys auch schon vorhanden und muss nicht extra erworben werden. Im Gegenzug können Sie das Handy aber nur mit SIM-Karten des Anbieters verwenden.
  • Wenn Sie eine andere Karte, die nicht von dem gleichen Netzanbieter stammt, einlegen wollen, dann erscheint die Meldung über eine SP-Sperre, welche Sie auffordert einen speziellen Code einzugeben, welcher die Nutzung des Mobiltelefons mit der fremden Karte erlaubt.

Wie Sie die Sperre beseitigen können

  • Gerade weil Provider Handys, die mit einer SP-Sperre belegt sind, verbilligt abgeben, ist es von dem jeweiligem Anbieter auch nicht gewünscht, dass Sie einfach eine SIM-Karte anderer Netzbetreiber einlegen und diese verwenden, denn schließlich ist der Sinn dieser Maßnahme, dass Sie an den Provider gebunden werden sollen.
  • Um die Sperre abschalten zu können, benötigen Sie einen Entsperrcode. Diesen können Sie unter Angabe der IMEI-Nummer (International Mobile Station Equipment Identity) bei Ihrem Anbieter erfragen.
  • Die IMEI finden Sie etwa in Ihr Handy eingraviert (hinter dem Akku) oder in den Unterlagen zum Handy. Auch mit der Kurzwahl *#06# kann sie erfragt werden.
  • Ihr Provider wird Ihnen dann aber für die Herausgabe des Entsperrcodes etwas berechnen (z.B. 99 EUR). Erst nach Ablauf einer gewissen Zeitspanne (z.B. 2 Jahre) ist die Abfrage kostenlos.
Teilen: