Alle Kategorien
Suche

Schlüssel im Auto vergessen - das können Sie tun

Auf den Autoschlüssel sollte man gut aufpassen.
Auf den Autoschlüssel sollte man gut aufpassen.
Leider passiert es manchmal schneller als man denkt: Die Wagentür fällt zu und der Schlüssel steckt im verschlossenen Auto. Aber was genau kann man in einer solchen Situation unternehmen?

Was Sie benötigen:

  • Ersatzschlüssel
  • Drahtkleiderbügel

Für Schlüssel-Ersatz im Notfall sorgen

  • Wenn Sie einen Zweitschlüssel besitzen, können Sie Ihre Panik direkt herunterschlucken und einfach diesen holen, um das Auto aufzuschließen.
  • Befindet sich dieser in einiger Entfernung, können Sie die Strecke durch öffentliche Verkehrsmittel oder eine Taxifahrt überbrücken.
  • Sollte das Ersatzexemplar gerade überhaupt nicht in der Nähe sein, ist es eventuell möglich, dieses per Post an Sie schicken zu lassen. Es müsste allerdings ein versicherter und somit nachvollziehbarer Versand gewählt werden. Zwar ist dies keine besonders schnelle Lösung, allerdings ist sie dennoch durchführbar, wenn sich der Wagen beispielsweise auf einem privaten Gelände befindet und somit keine Abschleppgefahr oder Ähnliches besteht.
  • Zudem können Sie mit Glück anhand des Fahrzeugscheins und eventuell der Schlüsselnummer ein Exemplar nachmachen lassen. Wenden Sie sich diesbezüglich an einen Händler oder eine Werkstatt, die sich mit der von Ihnen gefahrenen Automarke auskennt, um herauszufinden, ob dieses Verfahren in Ihrem Fall möglich sein könnte.

Auch so lassen sich Autos öffnen

  • Ist ein Fenster einen Spaltbreit offen, können Sie versuchen, den Türknopf mit Ihren Fingern oder mithilfe eines Drahtkleiderbügels nach oben zu ziehen und somit die Tür zu öffnen.
  • Wer Mitglied beim ADAC ist, kann den Pannendienst auch bei einem im Auto vergessenen Schlüssel zur Hilfe holen. Die Mechaniker kennen einige Tricks, mit denen die Wagentür schnell geöffnet ist, sodass Sie Ihr Gefährt in der Regel nach kurzer Zeit und meist ohne Zusatzkosten wieder benutzen können.
  • Auch bleibt Ihnen die Möglichkeit, sich an eine nahe Werkstatt zu wenden und Ihr Problem zu schildern. Hier werden Sie zwar für die Dienstleistung entsprechend zahlen müssen, aber immerhin können Sie Ihren Wagen anschließend wieder verwenden.
Teilen: