Alle Kategorien
Suche

MwSt. in Italien - Hinweise

In Restaurants gilt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz.
In Restaurants gilt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz.
"Imposta sul valore aggiunto” - so heißt die Mehrwertsteuer in italienischer Landessprache. Doch auch dort kürzt man sie ab, denn was die Abkürzung "MwSt." in Deutschland heißt, entspricht der Abkürzung "IVA" in Italien.

In Italien ist es wie in Deutschland auch: Der Staat verdient beim Handel mit Waren und Dienstleistungen kräftig mit. Während man hierzulande mit einem normalen und einem ermäßigten MwSt.-Satz auskommt, gibt es derzeit in Italien drei Mehrwertsteuersätze.

Imposta sul valore aggiunto - die italienische Mehrwertsteuer IVA

  • "Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?", so mögen die italienischen Finanzbehörden gedacht haben, als sie 1980 sage und schreibe zehn unterschiedliche Mehrwertsteuersätze aufriefen. Seit 1997 ist das System jedoch stark vereinfacht worden, sodass nunmehr nur noch drei MwSt.-Sätze zur Anwendung kommen.
  • Der normale Mehrwertsteuersatz ist in Italien 21%, ermäßigt 10% und in einigen Bereichen findet der stark ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 4% Anwendung. Die Höhe dieser Sätze gelten seit 2011.

Ermäßigte Mehrwertsteuer - hier kommt sie in Italien zur Anwendung

  • Sind Sie als Tourist in Italien, werden Sie vermutlich mehrfach in den Genuss der ermäßigten IVA von 10% kommen, denn Hotels und Restaurants dürfen den ermäßigten Satz auf ihre Dienstleistungen anwenden.
  • Das Gleiche gilt für kulturelle Veranstaltungen und für die Personenbeförderung, welche Sie vermutlich ebenfalls in Anspruch nehmen werden, wenn Sie Taxi oder Bus fahren.
  • Des Weiteren schreiben die italienischen Finanzbehörden den ermäßigten Steuersatz von 10% auf Arzneimittel vor.

MwSt. von 4% - 0% - diese Umsätze sind in Italien davon betroffen

  • Bis auf einige Ausnahmen werden Nahrungsmittel in Italien lediglich mit 4% IVA belegt.
  • Wer gerne liest, hat ebenfalls gut lachen, denn Bücher, Zeitungen und Zeitschriften unterliegen ebenfalls dem stark ermäßigten Steuersatz von 4%.
  • Wenn Sie in Italien zum Arzt müssen, wird dieser Ihnen übrigens keine IVA in Rechnung stellen, denn ärztliche Leistungen sowie Sozialdienstleistungen sind in diesem Land von der Mehrwertsteuer befreit. (Stand: 6/2013)
Teilen: