Alle Kategorien
Suche

Mit Gipskartonplatten eine Wand verkleiden - so geht's

Eine Wand mit Gipskarton verkleiden.
Eine Wand mit Gipskarton verkleiden.
Gipskartonplatten sind preiswert und leicht zu verarbeiten. Sie werden für unterschiedliche Zwecke eingesetzt. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie mit den Platten eine Wand verkleiden können.

Was Sie benötigen

  • Gipskartonplatte
  • Leisten aus Holz oder Metall
  • Schrauben
  • Dübel
  • Akkuschrauber oder Schraubenzieher
  • evtl. Säge
  • Gipspulver
  • Spachtel

Gipskartonplatten sind preiswert zu erwerben und zeichnen sich durch eine besonders leichte Verarbeitung aus. Sie können ausserdem sehr einfach in eine entsprechende Form gebracht werden. Sie selbst, können die Platten zerschneiden oder auch sägen. Zudem lassen sie sich einfach streichen oder tapezieren. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie mit den Gipskartonplatten eine Wand verkleiden können.

Gipskartonplatten einfach und effizient verarbeiten

  1. Um die Gipskartonplatten an eine Wand anzubringen, sollten Sie eine Unterlattung bauen. Theoretisch ist es zwar möglich, die Platten direkt mit einem Dübel an der Wand zu befestigen. Davon ist jedoch abzuraten, da die Gipskartonplatten auf diese Weise Unebenheiten in der Wand nicht ausgleichen. Als Unterlattung eignen sich Metalleisten, die an die Wand geschraubt werden und die Gipskartonplatten aufnehmen können. Alternativ können Sie auch Holzleisten verwenden. Diese werden den Raum zwar etwas verkleinern; die Gipskartonplatten können jedoch sehr leicht in das weiche Material eingeschraubt werden.
  2. Schrauben Sie die Leisten aus Metall oder aus Holz an die Wand. Der Abstand sollte sich an der Breite der Gipskartonplatten orientieren. So können diese an beiden Seiten fest verschraubt werden. Wollen Sie die Gipskartonplatten in der Breite anbringen, sollten Sie die Unterlattung in einer Breite von etwa 50 Zentimetern auf die Wand aufschrauben. Entscheiden Sie sich für eine Unterkonstruktion aus Metall, nimmt diese die Gipskartonplatten vollständig auf, denn sie ist direkt daran angepasst.
  3. Wenn Sie alle Platten an die Wand geschraubt haben, müssen Sie die Kanten glätten. Hierfür bietet sich Gips besonders gut an. Rühren Sie diesen mit Wasser an und verteilen Sie ihn mit dem Spachtel auf den Kanten. So entsteht eine ebene Fläche, die Sie nach Ihren Wünschen weiter bearbeiten können.
helpster.de Autor:in
Caroline Schröder
Caroline SchröderGundula hat mit ihren Artikeln in Elektronik & Computer ihre Hobbys zum Beruf gemacht. Ihre Schwerpunkte sind Unterhaltungselektronik und Fotografie. Als gelernte Krankenschwester gibt sie fachkundige Auskunft über viele Themen bezüglich Gesundheit.
Teilen: