Alle Kategorien
Suche

"Manchmal ist eine Zigarre einfach nur eine Zigarre" - So lernen Sie, bewertungsfrei zu beobachten

Hat das mehr zu sagen?
Hat das mehr zu sagen? © D._Braun / Pixelio
Mitunter führen Vorurteile oder falsche Bewertungen dazu, dass man Dinge verkennt oder falsch interpretiert. Manchmal ist aber eine Zigarre einfach nur eine Zigarre und kein eindeutiges Symbol. Wie können Sie lernen, ohne Deutungen zu beobachten?

Ohne Bewertung zu beobachten, ist kaum möglich, denn alles, was Sie wahrnehmen, wird mit Erinnerungen und früheren Erfahrungen abgeglichen, ohne dass Sie dies verhindern können. Es ist aber möglich, sich dieser Interpretationen bewusst zu werden und jeweils andere Erklärungen einzubeziehen.

Warum ist die sprichwörtliche Zigarre verschieden zu deuten?

  • Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, sah in vielen Symbolen und Gegenständen Zeichen für "Tieferliegendes". So werden längliche Gegenstände als Phallussymbole gedeutet oder scheinbar zusammenhanglose Handlungen als Äußerung verdrängter Erlebnisse gesehen. Der Ausspruch, dass eine Zigarre manchmal einfach nur eine Zigarre ist, setzt diesen Deutungen die Realität entgegen.
  • Darum ist es hilfreich, auch alternative Interpretationen in die eigenen Überlegungen einzubeziehen. Der Prozess, in dem Sie Dinge deuten, nennt sich Attribution. Sie können Ereignisse manchmal personal oder situativ attribuieren und daher Gründe für Ereignisse bei sich und anderen Personen oder bei äußeren Bedingungen suchen. Genauso können Sie Dinge global („Es ist immer so“) oder spezifisch („Es ist nur in bestimmten Situationen so“) werten. Darüber hinaus kann etwas als stabil interpretiert werden (unveränderlich) bzw. als variabel.

Wie Sie manchmal andere Interpretationen finden

  • Um sich also immer wieder daran zu erinnern, dass nicht jede Zigarre ein Symbol für Verdrängtes ist und manchmal komplizierte Erklärungen einfach nicht zutreffen, können Sie die andere Dimension der Attribution bewusst mit einbeziehen.
  • Um Zigarren einfach nur als Zigarren zu sehen, sollten Sie die Ihnen zuerst einfallende Bewertung hinterfragen. Wenn Sie also in einer bestimmten Situation den Eindruck haben, unfreundlich behandelt zu werden, dann wird Ihnen in diesem Moment sicherlich eine Erklärung dafür in den Sinn kommen, beispielsweise, dass derjenige Sie nicht mag.
  • Damit attribuieren Sie dieses Verhalten personal und global. Hier können Sie bewusst auch andere Attributionsstile einbeziehen, die eher einer situativen oder spezifischen Interpretation entsprechen. Das könnte etwa bedeuten, dass Sie darüber nachdenken, ob das unfreundliche Verhalten auch daher stammen kann, dass die Person gerade viel zu tun (situativ) oder einen schlechten Tag (spezifisch) hat.
  • Beziehen Sie also gewisse alternative Erklärungen mit ein, wenn Ihnen etwas passiert ist, über das Sie sich ärgern. Denn abstellen können Sie die Bewertungen nicht, sich aber für vielfältige Interpretationen offen zeigen. Dabei stellen Sie schnell fest, dass Zigarren mehr als nur längliches Symbol sind, manchmal einfach nur eine Angewohnheit.
Teilen: