Alle Kategorien
Suche

Lektor - wie Sie die Ausbildung passend wählen

Betreten Sie die Welt der Bücher.
Betreten Sie die Welt der Bücher.
Der Lektor gehört zu einem der populärsten Berufsbilder überhaupt. Eine einheitliche Ausbildung gibt es nicht. Um zu überzeugen, sind persönliches Engagement, die Liebe zur Literatur und berufliche Kontakte sehr wichtig.

So werden Sie Lektor

  • Im Idealfall absolvieren Sie ein geisteswissenschaftliches Studium, geeignete Fächer sind beispielsweise Germanistik oder Anglistik. Auch andere Sprachen wie Französisch oder Spanisch sind in einem Lektorat sehr gefragt. Es spielt keine Rolle, ob Sie sich auf Sprach- oder Literaturwissenschaften spezialisieren, beide Bereiche sind im Verlag sehr wichtig.
  • Neben geisteswissenschaftlichen Studiengängen sind auch andere Fächer möglich. So können Sie beispielsweise Buchhandel und/oder Verlagswirtschaft, Buchwissenschaft, Medien- und Kommunikationswirtschaft studieren.
  • Auch eine Ausbildung können Sie abschließen. Sie sollte im Buchhandel, im Verlagshandel oder im grafischen Gewerbe stattfinden. Die Ausbildung zum Medienkaufmann, Mediengestalter oder Buchhändler dauert in der Regel drei Jahre und vermittelt wesentliche Inhalte, die im Lektorat später benötigt werden.
  • Des Weiteren sind Quereinstiege aus anderen Berufsfeldern möglich; auch Aufbaustudiengänge und Fortbildungsprogramme an Hochschulen vermitteln Ihnen das Wissen, das Sie als Lektor benötigen. So können Sie etwa eine Weiterbildung zum Online-Redakteur oder Wissenschafts-Redakteur in Angriff nehmen. Auch der Aufbaustudiengang Buchwissenschaft ist als Einstieg geeignet.

Zusätzliche Qualifikationen zur Ausbildung

  • Grundsätzlich gibt es viele Wege, endlich Lektor zu werden. Einige Grundvoraussetzungen sollten Sie jedoch mitbringen. So ist ein offenes, kommunikatives Wesen unerlässlich, da Sie mit verschiedenen Autoren und anderen Verlagsmitarbeitern eng zusammenarbeiten müssen.
  • Die eigene Muttersprache zu kennen, genügt meist nicht. Lernen Sie Englisch sowie eine weitere Fremdsprache.
  • Zudem sollten Sie bereits während des Studiums oder der Ausbildung Praktika in Verlagen und/oder Buchhandlungen absolvieren. So lernen Sie die Abläufe kennen und knüpfen wichtige Kontakte. Fragen Sie nach praktikumsbegleitenden Seminaren, die Ihnen weitere wichtige Qualifikationen vermitteln.
  • Lesen Sie gern? Auch die Liebe zum geschriebenen Wort, sei es das bunt illustrierte Kinderbuch oder der wissenschaftliche Fachartikel, ist als Lektor Pflicht. Sie müssen nicht nur die Manuskripte der Autoren lesen, sondern auch in verschiedenen Genres zuhause sein. Sie sollten stets auf dem neuesten Stand sein, welche Bücher es zum Beststeller geschafft haben oder welche in den Medien heiß diskutiert werden.
  • Als Lektor müssen Sie auch selbst gut schreiben können. Fundierte Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse, der korrekte Einsatz verschiedenster Stilmittel und der Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen sind wesentlich, da Sie nicht nur helfen, das Buchprojekt mitzuentwickeln, sondern auch selbst schreiben müssen, etwa Pressemitteilungen.
  • Eine der Hauptaufgaben eines Lektors ist es, zu entscheiden, ob ein Buch seine Leserschaft finden wird. Einzelgänger werden es schwer haben als Lektor. Wichtig ist ein großes, soziales Netz, das sich aus Menschen verschiedener Altersklassen, Berufe und Lesegewohnheiten zusammensetzt. Zudem sollten Sie ein hohes Maß an Empathie mitbringen.

Jedes Jahr träumen viele Studenten davon, im Lektorat arbeiten zu können. Um eine Festanstellung zu ergattern, müssen Sie nicht nur die nötigen fachlichen Qualifikationen mitbringen. Seien Sie aktiv, bemühen sich um Praktika und Volontariate und zeigen Sie, dass Sie die nötige Leidenschaft für Sprache und Literatur mitbringen.

Teilen: