Alle Kategorien
Suche

Lebensversicherung als Eigenkapital - das sollten Sie beachten

Baufinanzierung mit Risiko - zukünftige Überschüsse können Lebensversicherer nicht garantieren.
Baufinanzierung mit Risiko - zukünftige Überschüsse können Lebensversicherer nicht garantieren.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Eigenheim zu finanzieren. Eine ist die Lebensversicherung. Das Darlehen fürs Haus wird mit einer Kapitallebensversicherung verknüpft. Angespartes Kapital lässt sich als Eigenkapital einsetzen. Einige Verbraucherschützer halten dies nicht für sinnvoll. Können die Argumente der Befürworter für Klarheit sorgen?

Wenn Sie sich bei der Bank nach den Bedingungen für eine Finanzierung für den Eigenheimbau erkundigen, wird Ihnen diese Fragen zu Einkommen, Sicherheiten und Eigenkapital stellen. Zu Letzterem dürfen Sie allgemein alles rechnen, was sich verwerten lässt.

Lebensversicherung und Darlehen bringt Provisionen

Bankberater sind mittlerweile mehr Verkäufer als Berater. Sie sehen ihren Vorteil. Besonders beim Verkaufen von Kapitallebensversicherungen locken Provisionen.

  • Das Darlehen mit einer Kapitallebensversicherung zu verknüpfen, ähnelt lediglich in der Idee dem Bausparmodell. Das Ganze erschließt sich mit dem zweiten Blick.
  • Wenn Sie wissen, dass Sie in einigen Jahren bauen werden, schließen Sie eine kapitalbildende Lebensversicherung ab. Sie zahlen bis zum Tag der Kaufentscheidung regelmäßig Beiträge.
  • Haben Sie Ihre Traumimmobilie gefunden, erhalten Sie von der Versicherungsgesellschaft ein tilgungsfreies Darlehen. Dafür zahlen Sie zunächst nur die Zinsen. Das mag sicherlich attraktiv erscheinen. Doch Sie zahlen neben den Zinsen die Beiträge zur Lebensversicherung.
  • Am Tag der Fälligkeit kann es eine unangenehme Überraschung geben. Erreicht die erhoffte Auszahlungssumme (Versicherungssumme plus Überschüsse) den abzulösenden Darlehensbetrag nicht in vollem Umfang, haben Sie plötzlich weiter Schulden. Sie müssten eine neue Finanzierung in die Wege leiten.
  • Wird die Versicherungssumme zum Termin fällig, tilgen Sie auf einen Schlag das Darlehen. Die Variante Darlehen und Lebensversicherung ist bei Beratern und Strukturvertrieben beliebt.
  • Seriöse unabhängige Finanzexperten sind der Meinung, dass man kaum teurer finanzieren kann. Es handelt sich um ein Modell, an dem vor allem der Vertreter verdient. Bei einem Vertrag über eine Versicherungssumme von etwa 100.000 Euro kassiert er Provisionen in Höhe von 3.000 Euro und mehr.

Versicherungsguthaben als Eigenkapital einsetzen

Da Sie keine Tilgungen leisten, zahlen Sie Zinsen auf den kompletten Darlehensbetrag bis zum Schluss. Vom Versicherer gibt es nur geringe Garantiezinsen.

  • Bei einem eigenen Kredit ließen sich aufgrund der sich vermindernden Darlehenssumme hingegen Zinsen einsparen. Diese hätten Sie zudem sicher.
  • Es gibt eine kleine Gruppe von Kunden, für die sich die Finanzierung einer Immobilie über Lebensversicherungen jahrelang lohnte. Diejenigen sind gemeint, die ihre Lebensversicherungsbeiträge steuerlich geltend machen konnten.
  • Durch die steuerfreie Auszahlung war das Darlehen manchmal billiger als die Lebensversicherung. Das passiert mittlerweile nicht mehr.

Kapitallebensversicherungen lassen sich unter Umständen sehr wohl gut als Eigenkapital einbringen. Das betrifft einerseits fällige Versicherungsverträge. Andererseits können Sie länger laufende Verträge mit entsprechendem Guthaben beleihen oder an den Kreditgeber abtreten.

Teilen: