Alle Kategorien
Suche

Kawasaki: Motorrad Z 1000 - die üblichen Probleme leicht lösen

Allzeit gute Fahrt geht nur mit einer gut gewarteten Maschine.
Allzeit gute Fahrt geht nur mit einer gut gewarteten Maschine.
Bei einem Motorrad wie der Kawasaki Z 1000 kommt es immer mal wieder zu den normalen Verschleißerscheinungen mancher Teile, sodass ein Austausch erforderlich ist. Sie können das über die Werkstatt Ihres Vertrauens lösen oder aber selbst Hand anlegen, sofern Sie sich das zutrauen und ein wenig Erfahrung haben.

Ein Motorrad sollte gut gewartet sein

  • Es ist bei einem Motorrad wie der Kawasaki Z 1000 wichtig, diese zu warten, denn dieses explosive Renngerät muss in allen Teilen optimal funktionieren, um Ihre Sicherheit bei Fahrmanövern gewährleisten zu können.
  • Die Kawasaki Z 1000 ist ein reinrassiges Rennmotorrad und dabei spielen natürlich Faktoren wie Reifen, Bremsen und der Antrieb eine zentrale Rolle in Sachen Zuverlässigkeit.

So halten Sie Ihre Kawasaki Z 1000 in Schuss

  • Prüfen Sie auf jeden Fall regelmäßig nicht nur den Reifendruck, sondern auch die Beschaffenheit der Reifen. Wenn Sie bei Ihrer Kawasaki Z 1000 zu wenig Profil feststellen oder Schabestellen an der Seite sehen, sollten Sie die Reifen austauschen lassen. Hierbei müssen Sie darauf achten, welche Reifen bei dem Motorrad zugelassen sind.
  • Als Nächstes sollten Sie nachsehen, wie es um Ihre Bremsen bestellt ist. Man kann an der Bremsscheibe erkennen, ob dort Schleifspuren erscheinen. Falls dem so ist, dann ist es allerhöchste Zeit, die Beläge auszutauschen, denn sonst sind nicht nur die Beläge hinüber, sondern auch die Scheibe - und das kann teuer werden.
  • Beachten Sie eventuelle Öl- oder Nässespuren an Ihrer Kawasaki Z 1000, denn wenn das bei einem Motorrad der Fall ist, kann es sein, dass eine Leitung undicht ist, die Sie umgehend reparieren lassen sollten.
  • Bei Maschinen dieser Größenordnung ist es wichtig, dass Sie eine voll funktionsfähige Batterie haben, denn mit Fremdstarten ist das nicht so einfach. Tauschen Sie diese in regelmäßigen Abständen aus und achten Sie auf den Ladezustand, wenn die Maschine länger steht.
  • Beim Starten sollten alle Kontrolllampen aufleuchten, um anzuzeigen, dass sie funktionieren. Ist das nicht der Fall, sollten Sie eine Werkstatt aufsuchen, denn die Elektronik bei den modernen Maschinen ist sehr sensibel.
  • Prüfen Sie unbedingt regelmäßig die Kettenspannung, wenn diese zu locker ist, schlägt sie auf und es kann sehr gefährlich werden, wenn sich etwas löst. Hierbei kann es sein, dass das Ritzel mit ausgetauscht werden muss.
  • Letztlich gilt immer: Gehen Sie auf Nummer sicher, lieber einmal zu oft nachsehen und einen Fachmann aufsuchen, als den Schaden zu haben. Es geht um Ihre Gesundheit und Ihr Leben.
helpster.de Autor:in
Lilo Delius
Lilo DeliusFamilie und Gesundheit sind für Lilo das Wichtigste. Ihre bewundernswerte Energie zieht die Mutter von 2 Kindern aus Sport und ausgewogener Ernährung. Mit vielen auch ernsteren Gesundheitsfragen wurde sie bei der intensiven und liebevollen Pflege ihrer Eltern konfrontiert und teilt bei uns gerne ihre Erfahrungen.
Teilen: