Alle Kategorien
Suche

Integer sein - Definition

Ein integerer Mitarbeiter möchte seinem Verdienst in jeder Hinsicht gerecht werden.
Ein integerer Mitarbeiter möchte seinem Verdienst in jeder Hinsicht gerecht werden.
Integer zu sein kann für den Betroffenen dazu führen, charakterlich falsch eingeschätzt zu werden. Als integerer Mensch werden Sie sich nicht beirren lassen und Ihre positive soziale Einstellung trotzdem beibehalten.

Integer zu sein hat mit Sturheit nichts gemein

  • Ein Mensch, der mit Fug und Recht als integer zu bezeichnen ist, trägt seine Wertvorstellungen nach außen. Er ist das absolute Gegenteil eines korrumpierbaren Menschen, der entgegen seiner persönlichen Einstellung so handelt, wie es ihm "geheißen" wird. Also ist ein integrer Mensch grob als unbestechlich und charakterfest zu beschreiben.
  • Dies muss nicht bedeuten, dass ein integer handelnder Mensch gegen überzeugende Argumente verschlossen sein muss. Eine integre Person lässt sich nur nicht durch Androhungen von etwaigen Konsequenzen von ihrer eigenen Überzeugung abbringen.
  • Auch persönliche Vorteile werden sie kaum von ihrer Lebensweise abzubringen vermögen. Sie steht zu ihrer Auffassung und bleibt sich in jeder Lebenslage treu, was sie auch zum Ausdruck bringt.
  • Der Begriff integer kommt jedoch nur für Personen in Betracht, deren nach außen getragene Haltung auf positive Ideale zurückzuführen ist. Ein integrer Mensch ist also niemand, der an seinem sozialen Fehlverhalten unabrückbar festhält.
  • Die Feststellung Ihres Umfeldes, dass Sie als integer anzusehen seien, wäre also auch für Sie eine durchaus positiv anzusehende Meinung Dritter über Ihre Person.

Unternehmen achten auf die Integrität ihrer Mitarbeiter

  • Das "Integersein" lässt auf eine absolut korrekte Arbeitsweise schließen. Daher werden viele Positionen gerne mit Menschen besetzt, die diese Charakterzüge nachweisen können.
  • Verwechseln Sie jedoch bitte nicht Integrität mit Loyalität. Loyalität kann auf einer Abhängigkeit beruhen, und sogar zu einem sozial wie rechtlich verwerflichen Verhalten führen. Zu solch einer falschen Verhaltensweise könnte sich eine wirklich integre Person nicht hinreißen lassen. Ansonsten dürfte sie nicht mit diesem Begriff belegt werden.
  • In der Arbeitswelt bedeutet integer zu sein, die Einstellung zu besitzen, dem Arbeitgeber und Arbeitskollegen nicht durch das eigene Fehlverhalten schaden zu wollen.
  • In klaren Worten ausgedrückt bedeutet dies, dass das Unternehmen bei einem integren Mitarbeiter von einigen Voraussetzungen ausgehen kann. So darf man in den Führungsetagen davon überzeugt sein, dass ein solcher Mitarbeiter fremdes Eigentum respektieren wird. Auch wird er seine Kollegen nicht durch eventuell unbegründete Fehlzeiten zusätzlich belasten.
Teilen: