Alle Kategorien
Suche

IKEA Family Card: Vorteile und Nachteile beim Einkauf - im Detail erklärt

Wer öfter bei IKEA einkaufen geht, für den kann sich die Anschaffung einer Family Card lohnen. Diese bietet diverse Vorteile, hat allerdings auch Schönheitsmacken, über die Sie aufgeklärt sein sollten.

Die IKEA Family Card ist die Kundenkarte des Möbelhauses
Die IKEA Family Card ist die Kundenkarte des Möbelhauses © Helene_Souza / Pixelio

Die Kundenkarte bei IKEA wird meist als Family Card bezeichnet und kann entweder klassisch als bloße Treuekarte oder mit integrierter Kreditkarte beantragt werden.

Vorteile der IKEA Family Card

Beide Varianten bieten Ihnen die Möglichkeit, die Angebote im Möbelhaus noch günstiger zu nutzen. Sie erhalten also immer wieder preisliche Vorteile.

Die klassische Variante ist komplett kostenlos, was ein klarer Vorteil ist. Die einzige, von Ihnen zu erfüllende Bedingung ist das Mindestalter: Sie müssen 18 Jahre oder älter sein.

Verschiedene Events und Losverfahren werden den Inhabern einer IKEA Family Card regelmäßig angeboten. Sie haben also als Mitglied die Chance, verschiedene Preise zu gewinnen.

Alle drei Monate ist für Sie das “IKEA Family Live” Magazin erhältlich. Das Magazin können Sie entweder gratis in Ihrem IKEA mitnehmen oder abonnieren. Das Suchen und Finden von Einrichtungsgegenständen wird so noch leichter.

Auch in puncto Service liegen Sie mit der Family Card weit vorn, da Sie ohne Zusatzgebühren von einer Transportversicherung Gebrauch machen können. Geht beim Transport dann etwas schief, sind Sie versichert.

Ein weiterer Service-Punkt: Bei jedem Besuch gibt es für Sie einen Kaffee gratis, wenn Sie im Bistro vorbeischauen. Wer keinen Kaffee mag, darf auch ein anderes Heißgetränk wählen.

Als Family Mitglied ist es Ihnen möglich, Ihre Einkäufe jederzeit digital abzurufen. Gleichzeitig können Sie sich der Umwelt zuliebe den Kassenbon sparen.

Nachteile, an die Sie denken sollten

Die Rabatte gelten nicht für alle Artikel, sondern nur für ausgewählte Produkte.

Ist ein Möbelstück Teil der Rabatt-Reihe, dann gilt dies nur für eine kurze Zeit. Sie müssen sich gegebenenfalls also spontan entscheiden, was mancher Kunde als Drängen zum Kauf empfindet.

Produkte der sogenannten „Fundgrube“ werden nicht kostenlos versichert. Wenn Sie also öfter hier zuschlagen, bringt die Karte in diesem Fall gar nichts.

Die Kundenkarte zu benutzen, bringt Ihnen zwar eventuell Gewinne ein, doch dafür müssen Sie viele Ihrer Daten preisgeben. Diese Datenspeicherung für Werbezwecke muss man kritisch sehen.

IKEA Family Card beantragen - so geht's

Die IKEA Family Card lässt sich ganz einfach im Internet auf der Homepage von IKEA beantragen. Dazu müssen Sie nur dem angegebenen Link folgen. Auf der linken Seite finden Sie dann das Feld "Jetzt Mitglied werden". Auf den folgenden Seiten werden Sie dann Schritt für Schritt durch die Anmeldung geleitet.

Ihre digitale Family Karte erhalten Sie sofort nach der Registrierung. Falls Sie ebenfalls eine klassische Karte aus Plastik wünschen, wird Ihnen diese dann innerhalb von wenigen Wochen per Post zugesandt.

Teilen: