Alle Kategorien
Suche

Schönmalve überwintern

Die Blüten der Schönmalve erinnern an Schmetterlinge, die Blätter an einen Ahorn.
Die Blüten der Schönmalve erinnern an Schmetterlinge, die Blätter an einen Ahorn.
Die Schönmalve ist eine bezaubernde Pflanze, die durch Ihre Blüten erfreut. Sie müssen sie nur richtig überwintern, damit sie über Jahre blüht.

Schönmalve für den Winter vorbereiten

Von Frühjahr bis Herbst erfreut die Schönmalve (Abutilon) mit ihren zackigen Blättern und glockenförmigen Blüten. Wegen der Form der Laubblätter ist die Pflanze auch als Zimmerahorn bekannt. Die Wärme liebende Pflanze verträgt keine Kälte. Bringen Sie die Malve im Spätherbst, bevor die ersten Fröste einsetzen, ins Haus.

Entfernen Sie den Übertopf und lassen überschüssiges Wasser ablaufen. Um der Pflanze den Standortwechsel zu erleichtern, kürzen Sie die Zweige auf die Hälfte bis maximal ein Drittel.

Stellen Sie die Schönmalve an einen hellen und luftigen Standort. Die ideale Temperatur zum Überwintern liegt zwischen 12 und 15 Grad Celsius. Je wärmer es ist, umso heller muss der Platz sein. 

Pflege beim Überwintern

Gießen Sie die Pflanzen während der kalten Jahreszeit regelmäßig, denn der Wurzelballen darf auf keinen Fall austrocknen. Vermeiden Sie aber Staunässe.

Schönmalven neigen bei der Überwinterung zum Befall mit Schädlingen. Achten Sie darauf, ob sich Gespinste oder kleine Tiere an den Blättern zeigen. Sprühen Sie bei Bedarf mit einer Mischung aus Seifenlauge und Weißöl (gereinigtes Paraffinöl). Dieses Mittel hilft gegen Blattläuse, Weiße Fliege und Rote Spinne.

Der Start ins neue Pflanzenjahr

Stellen Sie die Pflanze ab April an einen warmen hellen Ort. Am besten an ein Fenster nach Osten oder Westen, Mittagssonne verträgt die Schönmalve nicht. An diesem Platz kann sie den gesamten Sommer bleiben. Gießen Sie die Pflanze etwas stärker und düngen Sie alle 14 Tage mit Flüssigdünger.

Ab Ende Mai dürfen Sie Ihre Schönmalve auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Da die Triebe leicht brechen, ist ein vor Wind geschützter Platz sinnvoll. Achten Sie darauf, die Malve nicht der Mittagssonne auszusetzen.

Schönmalven neigen zu einem sparrigen Wuchs. Trennen Sie nach der Winterruhe acht bis zwölf Zentimeter lange Kopfstecklinge ab. Setzen Sie diese in Anzuchterde und decken Sie den Topf für vier Wochen mit einer transparenten Haube ab. Kultivieren Sie den Nachwuchs als Ersatz für die Mutterpflanze.

Pflege der Abutilon im Überblick  

Maßnahme

Hinweise

Gießen

Wenn die oberste Erdschicht trocken ist. Ballen darf nicht austrocknen.

Düngen

Von April bis September alle 14 Tage mit Volldünger.

Schnitt

Im Herbst Triebe auf die Hälfte, bis zu einem Drittel kürzen.

Vermehren

Durch Stecklinge im Frühjahr.

Standort

Hell, keine Mittagssonne.

Substrat

Blumenerde auf Kompostbasis.

Überwintern

Hell bei 12 bis 15 Grad Celsius.

Umtopfen

Nicht erforderlich. Pflanze nach zwei Jahren durch Nachzucht ersetzen.

Die Schönmalve ist eine leicht zu pflegende Pflanze, die durch eine ausdauernde Blüte erfreut und sich leicht vermehren lässt.

Teilen: