Alle Kategorien
Suche

Die Eltern überreden, ein Handy zu erlauben - so kann es gelingen

Viele Kinder wünschen sich ein Smartphone.
Viele Kinder wünschen sich ein Smartphone.
Sind Sie noch nicht volljährig und möchten Sie ein Handy haben, geht dies nicht ohne Ihre Eltern. Auch wenn Sie einen Prepaid-Vertrag abschließen, muss der Vertragsnehmer volljährig sein. Versuchen Sie, Ihren Vater oder Ihre Mutter zu überreden, oder besser - zu überzeugen.

Kinder wünschen sich mitunter schon in der Grundschule ein eigenes Handy. Ab einem Alter von etwa zehn Jahren sind Jungen und Mädchen in der Lage, mit einem Handy zu telefonieren und auch Zusatzfunktionen wie das Surfen im Internet, das Fotografieren und oder das Anhören von Musik selbstständig zu nutzen. Wenn Sie schon älter sind und Ihre Eltern die Nutzung eines Handys nicht erlauben möchten, sollten Sie sich überreden. Sie können sie auch mit Argumenten überzeugen.

Das Überreden sollte mit Argumenten hinterlegt werden

  • Sicher wünschen Sie sich ein eigenes Handy. Wenn alle Schulkameraden bereits eins haben, möchten Sie sicher selbst diese Unabhängigkeit erleben. Gelang es bisher nicht, Ihre Eltern zu überreden, können Sie diese vielleicht mit guten Argumenten überzeugen.
  • Geben Sie sich mit einem gebrauchten Telefon zufrieden oder sparen Sie auf ein Neues. Ein Smartphone, das Ihnen viele Funktionen bietet, ist schon sehr preiswert erhältlich. Wenn Sie diese Argumente anführen und kein teures iPhone oder ein Samsung Galaxy verlangen, sind Ihre Eltern sicher leicht zu überreden.

Ein Handy-Vertrag muss von den Eltern abgeschlossen werden

  • Unter einem Prepaid-Vertrag versteht man einen Handyvertrag, bei dem die Kosten sehr gut im Griff behalten werden können, weil sie im Voraus bezahlt werden. Sie laden ein Guthaben auf Ihr Konto, etwa durch einen monatlichen Lastschrifteinzug oder per Guthabenkarte. Dieses Guthaben können Sie abtelefonieren oder für eine Flatrate nutzen.
  • Auch mit einer Flatrate gehen Sie keinerlei Risiko ein, denn diese wird nur dann abgebucht, wenn Sie ein Guthaben auf Ihrem Konto haben. Reicht dieses nicht aus, müssen Sie keine Mahnungen oder dergleichen befürchten. Die nächste Abbuchung erfolgt erst nach der Aufladung des Kontos, alternativ können Sie die monatliche Abbuchung auch kündigen.
  • Der Vertrag muss von einer volljährigen Person abgeschlossen werden, also von Ihren Eltern, Ihren Großeltern oder einer anderen Person, die sich dafür bereit erklärt. Der Vertragsnehmer und die Person, die diesen nutzt, müssen nicht übereinstimmen.

Wenn Sie einen Nebenjob haben, können Sie Ihre Eltern recht einfach mit dem Argument überzeugen, dass Sie die Kosten für das Handy selbst tragen. Überzeugen Sie Ihre Eltern mit dem Prepaid-Tarif, dessen Kosten Sie selbst übernehmen. Dann werden die Eltern diesen sicher gern für Sie abschließen.

Teilen: