Alle Kategorien
Suche

Die Abramowitsch-Yacht - Ausstattungsdetails und Gerüchte

Die Eclipse ist um ein Vielfaches größer.
Die Eclipse ist um ein Vielfaches größer.
Mein Haus, mein Auto, mein Boot - was für die Meisten Utopie bleiben wird, ist für Roman Abramowitsch eine Selbstverständlichkeit. Nur, dass er von allem gleich mehrere Exemplare besitzt und die Bezeichnung Boot eine leichte Untertreibung wäre für die derzeit zweigrößte Yacht der Welt, um deren Ausstattung sich so einige Gerüchte ranken.

Der russische Oligarch Roman Arkadjewitsch Abramowitsch (*1966) gilt als einer der reichsten Menschen der Welt; 2012 wurde sein Vermögen auf über 13 Milliarden Dollar geschätzt. Unter anderem besitzt er mehrere Yachten, von der seine größte - die Eclipse - als die derzeit zweitgrößte Yacht der Welt gilt.

Eclipse - eine Yacht der Superlative

Abramowitschs größte Yacht "Eclipse", wurde 2008/2009 von der Hamburger Werft Blohm + Voss gebaut. Nach zweimaliger Verlängerung - um die seinerzeit längste Yacht "Dubai" zu schlagen - lag sie mit 162,5 Metern Länge bis 2013 auf Platz eins der längsten Yachten der Welt. Im Längen-Wettkampf überholt wurde sie in 2013 dann durch die 180 Meter lange "Azzam", eine Motor-Yacht, die Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud sein Eigen nennt.

  • Mit einer Breite von 21,5 Metern bietet die Elcipse auf 9 Decks Platz für ein Kino, eine Disco und zwei Pools, was sie noch nicht wirklich außerordentlich macht. Hinzu kommen jedoch zwei Hubschrauberlandeplätze, von denen einer absenkbar ist. Für unverfälschten Spaß auf den Wellen sorgen neben 20 Jet-Skis noch 4 Motorboote, die immer mitgeführt werden.
  • Der Schutz der Privatsphäre war bei der Planung der Yacht ein vordergründiger Aspekt, weshalb sie über eine Ausstattung verfügt, die es Paparazzi unmöglich machen soll, sich ihr zu nähern, geschweige denn Bilder zu schießen. Dazu gehören eine große Anzahl von Bewegungsmeldern und Unterwasserscheinwerfern, ein eigens entwickeltes Laserschutzschild gegen digitale Fotografie sowie Blitzlichtsensoren; zudem bestehen die Bullaugen aus Panzerglas.
  • Die Mega-Yacht bietet ihren Passagieren Platz in 24 Gäste-Suiten, von denen jede mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet ist. Die Eigner-Suite verfügt zudem auf Wunsch über einen freien Blick in den Himmel, denn ihre Decke lässt sich öffnen.

Gerüchte um Abramowitschs Super-Yacht

Seitdem die Eclipse im Jahre 2012 mehrere Monate lang verhüllt in einer Werft in Barcelona lag, wo geheime Umbaumaßnahmen erfolgt sein sollen, ranken sich immer mehr Gerüchte um die Ausstattung der Yacht.

  • Sie soll für den Einbau eines Raketenwarn- und Luftabwehrsystems vorbereitet sein, deren endgülige Installation allerdings aufgrund deutscher Waffengesetze erst nachträglich durch eine Werft in Russland vorgenommen werden kann.
  • Die Eclipse verfügt über eine Tendergarage. Diese soll zur Aufnahme eines kleinen U-Bootes dienen, welches es Passagieren ermöglichen würde, die Yacht unbemerkt über einen Unterwasser-Ausgang zu verlassen.

Über den derzeitigen Wert der Abramowitsch-Yacht gibt es sehr unterschiedliche Angaben. (Stand 6/2013)

Teilen: