Alle Kategorien
Suche

Autokauf in Polen - Vor- und Nachteile

So gelingt Ihnen der Autokauf.
So gelingt Ihnen der Autokauf.
Schnäppchenjäger können erheblich sparen, wenn Sie in Polen ein Auto kaufen. Die Ersparnis kann bei Mitteklassewagen bis zu 5000 Euro ausmachen. Dennoch sollten Sie einiges beachten, wenn Sie sich für den Autokauf in osteuropäischen Staaten entscheiden.

Was Sie benötigen:

  • Sprachkenntnisse
  • Händler
  • Überführungskennzeichen

Autokauf in Osteuropa - worauf Sie dabei achten sollten

Bedenken Sie beim Autokauf in Polen nicht nur den günstigen Preis für das Fahrzeug, sondern auch die zusätzlichen Kosten für die Reise und den Transport.

  1. Ein klarer Vorteil für den Autokauf in Polen ist der günstige Preis. Wenn Sie in Polen ein neues Auto kaufen, bezahlen Sie dafür den Nettopreis ohne Mehrwertsteuer. Innerhalb von zehn Tagen nach dem Autokauf melden Sie Ihr Fahrzeug beim zuständigen Finanzamt an und zahlen dann den in Deutschland maßgeblichen Steuersatz in Höhe von 19 Prozent nach.
  2. Ein Nachteil sind die unterschiedlichen Ausstattungen, die Sie standardmäßig in beiden Ländern erhalten und die ja letztendlich den Preis erheblich beeinflussen.
  3. Prüfen Sie das Preis-Leistungverhältnis vor dem Autokauf im Detail, denn was in Deutschland zur Grundausstattung gehört, muss in Polen noch lange nicht so sein, da die einzelnen Automodelle beider Länder standardmäßig unterschiedlich ausgestattet werden.
  4. Für die Transportkosten des neuen Fahrzeugs müssen Sie circa 400 Euro einplanen, daher empfiehlt es sich, den Pkw selbst zu überführen, um diese Kosten zu sparen.

Nutzfahrzeuge in Polen kaufen

  1. Ein weiterer Nachteil beim Autokauf in Polen ist die Sprachbarriere. Sofern der Autokauf in polnischer Sprache verhandelt wird, sollten Sie die Sprache beherrschen oder einen Dolmetscher hinzuziehen, damit Ihnen keine Nachteile entstehen. In grenznahen Gebieten sprechen die Händler allerdings oftmals deutsch, was sich wiederum vorteilhaft auf den Autokauf auswirkt.
  2. Überprüfen Sie vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens in Polen unbedingt dessen Zustand und Identität. Vergleichen Sie dazu die Fahrgestell- und Motornummer mit den Fahrzeugpapieren.
  3. Lassen Sie sich das Serviceheft aushändigen und achten Sie auf den Händlerstempel.
  4. Ein weiterer Vorteil für den Autokauf in Polen ist, dass Ihr Garantieanspruch in allen EU-Ländern gültig ist. Prüfen Sie Ihren Garantieanspruch und lassen Sie sich diesen schriftlich bestätigen, damit sie ihn auch rechtmäßig einfordern können. In der Regel müssen Garantiefälle von deutschen Vertragshändlern übernommen werden. Über Kulanzanträge entscheidet bei Reimporten jedoch grundsätzlich der Hersteller und nicht der Händler.
  5. Sollte Ihnen beim Autokauf in Polen ein Händler Probleme bereiten, verstößt er damit gegen das EU-Wettbewerbsgesetz. In diesem Fall können Sie sich mit Ihrem Anliegen an die Europäische Kommission wenden.

Wenn Sie in Polen ein Auto kaufen wollen, gibt es dafür zwei Möglichkeiten. Entweder Sie wenden sich an einen deutschen Reimporthändler oder direkt an einen polnischen Fahrzeughändler.

Teilen: