Alle Kategorien
Suche

Aus Wiesenblumen einen Kranz binden - Anleitung für Mädchenkränze

Wiesenblumen kann man vielfältig kombinieren.
Wiesenblumen kann man vielfältig kombinieren. © TiM_Caspary / Pixelio
Aus Wiesenblumen kann man schöne Kränze binden, das haben schon Generationen von Mädchen gemacht und es hat nichts an Charme eingebüßt. Mit ein bisschen Übung werden die Kränze immer haltbarer.

Was Sie benötigen:

  • Wiesenblumen mit langen Stielen

Mit etwas Geschick lernen Sie flechten

Wenn Sie ein bisschen handwerkliches Geschick haben können Sie ganz einfach flechten lernen, die einfachen Zöpfe, sowie die vierfachen Zöpfe.

  1. Nehmen Sie sich zuerst einmal ein paar dickere Wollfäden zur Hand, knüpfen sie oben zusammen, sodass drei Stränge übrig bleiben. Nun können Sie mit dem Flechten beginnen.
  2. Legen Sie immer von oben kommend einen Faden abwechselnd von rechts und links über den in der Mitte, so bekommen Sie einen normalen Zopf. Diese Technik wenden Sie auch bei Ihrem Wiesenblumen-Kranz an.

Bei den Wiesenblumen ist es nur ein bisschen komplizierter, weil Sie dabei immer wieder neue Stängel dazu nehmen müssen.

Mit Wiesenblumen kann man tolle Kränze flechten

  • Die meisten Mädchen kennen das noch aus ihrer Kindheit, einen Kranz aus Wiesenblumen zu flechten. Man kann diesen einfach nur zusammendrehen oder eben flechten.
  • Suchen Sie sich Wiesenblumen aus, die lange Stiele haben, denn dann ist es leichter, sie miteinander zu verweben. Entfernen Sie einige Blätter, wenn es sonst zu viele sind, und Sie die Stiele gar nicht mehr gut sehen und verarbeiten können.
  • Wenn möglich, sollten es Blumen sein, die möglichst verschiedene Farben haben, je nachdem welche Wirkung Sie erzielen möchten. Es kann natürlich auch ein Kranz rein aus Gänseblümchen dekorativ sein, auch wenn er nur weiß, rötlich und grün ist.
  • Legen Sie die Blumen in kleinen Bündeln nebeneinander, sodass der Kranz etwas üppiger wird, und flechten Sie die ersten Stiele zusammen, dann nehmen Sie immer wieder neue Blumen, die Sie zusätzlich einweben, bis die anderen Stiele verflochten sind.
  • Probieren Sie zwischendurch immer wieder, ob der Kranz schon zum Kopfumfang passt. Die Enden stecken Sie dann ineinander.
  • Die zweite Lage können Sie noch um die erste Lage herum wickeln, dann wird der Kranz noch dicker und hat mehr Blüten, die leuchten.
  • Diese Stiele können Sie entweder einfach darumwickeln, oder erneut aus den geflochtenen Strängen wieder drei miteinander verflechten.
  • Sehen Sie sich die Wirkung an, wenn der Kranz zu dünn ist, wiederholen Sie das Ganze so lange, bis Ihnen die Stärke zusagt.
helpster.de Autor:in
Lilo Delius
Lilo DeliusFamilie und Gesundheit sind für Lilo das Wichtigste. Ihre bewundernswerte Energie zieht die Mutter von 2 Kindern aus Sport und ausgewogener Ernährung. Mit vielen auch ernsteren Gesundheitsfragen wurde sie bei der intensiven und liebevollen Pflege ihrer Eltern konfrontiert und teilt bei uns gerne ihre Erfahrungen.
Teilen: