Alle Kategorien
Suche

1000 kcal Diät - so werden Sie mit dieser Diät satt

Möhren gehören zur 1000 kcal Diät.
Möhren gehören zur 1000 kcal Diät. © Dieter_Schütz / Pixelio
Nur 1000 Kalorien am Tag zu sich zu nehmen klingt radikal. Das ist es auch. Mit viel Gemüse und Disziplin lässt sich diese Diät dennoch durchhalten.

Was Sie benötigen:

  • Küchenwaage
  • viel Selbstdisziplin
  • viel Gemüse und Salat
  • magere Proteinquellen
  • Den festen Wunsch, Gewicht zu verlieren

Bei der 1000kcal-Diät nehmen Sie nur 1000kcal am Tag zu sich. Was genau Sie essen, bleibt Ihnen überlassen. Während Sie Ihre Kalorien zählen, setzen Sie sich mit den Nährwerten von Lebensmitteln auseinander. Wenn Sie Ihre Kalorien akribisch zählen wollen, sollten Sie mit einer Küchenwaage die Mengen abwiegen.

In dieser Diät kommt es darauf an, dass Sie sich fast ausschließlich von sehr niederkalorischen Nahrungsmitteln ernähren. Mit hochkalorischen Lebensmittel wie Nudeln, Reis, fettem Fleisch oder sogar Pizza erreichen Sie die 1000 Kalorien schnell. Wichtig ist es, während der Diät ausreichend zu trinken. Trinken Sie Wasser oder ungesüßten Tee. Teilen Sie Ihre Nahrungsaufnahme in regelmäßige Mahlzeiten auf.

Was macht satt?

Um satt zu werden, sollten Sie zu jeder Mahlzeit Gemüse essen. Gemüse hat ein großes Volumen. Die meisten Gemüsesorten haben wenig Kalorien. Salat, Karotten, Gurke, Paprika und Radieschen können Sie fast uneingeschränkt essen. Als Zwischenmahlzeit sollten Sie immer Möhrensticks, Paprikastreifen, Gurkenscheiben und ähnliches Gemüse und Salate bei sich haben.

Wählen Sie Vollwertbrote auf Weizenbasis oder aus Dinkelmehl. Beachten Sie immer den Unterschied zwischen Vollkornbrot und Vollwertbrot. Durch das volle Korn macht Vollkornbrot schneller satt. Vollwertbrot ist zudem naturbelassener und nährstoffreicher.

Wenn Sie das Brot mit einem Aufstrich genießen wollen, dann wählen Sie z.B. einen Gemüseaufstrich mit wenig Kalorien. Sie können auch mit einer Scheibe fettarmen Käse oder Frischkäse Ihrem Brot Geschmack verleihen. Wenn Sie es gerne würzig mögen, können Sie Ihre Brotscheiben dünn mit Senf bestreichen. Meiden Sie große Mengen Butter oder Margarine, da diese mit Ihrem hohen Fettgehalt viele Kalorien haben.

Wählen Sie als Brotbelag nur einen Bratenaufschnitt von der Pute, Hähnchen oder vom Schweinelachs. Dieses Fleisch ist recht mager und hat dadurch wenig Kalorien. Zusätzlich belegen Sie Ihre Brote oder Sandwiches mit sehr viel Salatblättern, Gurkenscheiben und Tomatenscheiben. Würzen Sie kräftig mit Salz und Pfeffer.

Proteine sättigen und ergänzen eine gemüselastige Mahlzeit. Wählen Sie mageres Fleisch oder mageren Fisch. Sie können zwischen Hähnchenbrust, Putenbrust, Schweinefilet, entschwartetem Schweinerücken (Lachsfleisch oder Minutensteaks genannt), Rinderfilet, oder Kalbsfilets wählen. Ein Ei liefert Ihnen nicht nur Eiweiß, das Eigelb enthält auch wichtige Vitamine. Proteinhaltige Lebensmittel mit wenig Kalorien sind auch Harzer Käse, körniger Frischkäse und Quark.

Stärkehaltige Lebensmittel wie Kartoffeln sättigen. 200g Pellkartoffeln haben etwa 150 Kalorien. Verzichten Sie auf eine Zubereitung mit Butter. Auf Butter sollten Sie auch verzichten, wenn Sie Gemüse dünsten oder braten. Geben Sie keine Soße dazu. Soßen sind meist hochkalorisch. Als Soße können Sie stattdessen ein kalorienarmes Fix-Produkt verwenden.

Würzen Sie immer sehr gut und gehen Sie bei der Schärfe der Würzung an Ihr Limit. Scharf gewürzte Lebensmittel machen Sie schneller satt.

Vorschläge für Frühstück, Mittag- und Abendessen

Zum Frühstück schlagen Sie maximal 2 Esslöffel Magerquark mit Mineralwasser schaumig. Fügen Sie 100g Beeren hinzu. Süßen Sie die Speise mit kalorienfreiem Stevia. Der Fruchtquark liefert etwa 150 Kalorien. Dazu können Sie eine kleine Scheibe Brot (50 g) mit zwei Teelöffeln Frischkäse genießen. Bestreuen Sie den Käse mit frischem Schnittlauch.

Für das Mittagessen dünsten Sie 200 g Brokkoli (ca. 40 kcal), den Sie anschließend nur etwas salzen und pfeffern. Geben Sie keine Soße dazu.
Bereiten Sie zusätzlich 200 g Pellkartoffeln (ca. 150kcal) zu. 200g (ca. 220kcal) Hähnchenbrustfilet dürfen Sie zu dem Gemüse und den Kartoffeln genießen.

Für ein leckeres, gesundes und kalorienarmes Abendbrot können Sie zu etwa 100 g Brot greifen, das etwa 200 kcal liefert. Sparen Sie die Butter und belegen Sie das Brot mit einer Scheibe fettarmem Scheibenkäse (100kcal). Peppen Sie das Brot mit gepfefferten Tomatenscheiben auf.

Bitte bedenken Sie: Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist eine Diät, die nur 1000 Kalorien am Tag liefert, keinesfalls für eine langfristige Durchführung bestimmt.

Teilen: