Alle ThemenSuche
powered by

SafeSearch deaktivieren

Nicht immer möchte man beim Surfen im Internet alle möglichen Suchergebnisse zu einer Anfrage angezeigt bekommen. An öffentlichen PCs, oder aber bei Kindern im Haushalt, wird daher oft der sogenannte SafeSearch-Filter eingeschaltet. Wollen Sie diesen nun wieder deaktivieren, benötigen Sie nur wenige Sekunden.

Weiterlesen

SafeSearch soll vor allen Dingen vor anstößigen Internetinhalten schützen.
SafeSearch soll vor allen Dingen vor anstößigen Internetinhalten schützen.

Der Sinn hinter SafeSearch

  • Wörtlich übersetzt verbirgt sich dahinter das sichere (safe) Suchen (search). Vereinfacht kann man sagen, dass SafeSearch ein Filter ist, den man aktivieren und deaktivieren kann.
  • Durch diesen Filter wird beim Surfen durch das Internet reguliert, welche Suchergebnisse angezeigt werden. Durch das Deaktivieren bekommen Sie je nach Suchbegriff auch Inhalte gezeigt, die für Minderjährige eher nicht geeignet sind.
  • Es kann sich dabei beispielsweise um Gewalt darstellende Inhalte handeln. Auch Bilder mit sexuellem Kontext gehören zu den Dingen, die ein aktivierter SafeSearch herausfiltern würde.

Die Funktion in drei Schritten deaktivieren

Die weltbekannte und am häufigsten genutzte Suchmaschine Google war in Sachen SafeSearch der Vorreiter.

  1. Um den Filter bei Google zu deaktivieren, müssen Sie auf die Google-Einstellungseite gehen. Dort steht der Punkt "SafeSearch-Filter" direkt an erster Stelle.
  2. In dem Kästchen "Anstößige Ergebnisse filtern" können Sie das gesetzt Häkchen entfernen, wenn Sie den Filter nicht benutzen möchten.
  3. Im dritten Schritt müssen Sie nun nur noch am unteren Ende der Seite auf "Speichern" klicken.
  4. Aber Achtung: Die Einstellung wird nur gespeichert, wenn Sie beim Surfen auch Cookies auf Ihrem Rechner akzeptieren.

Hinweis: Der Link "Safe Search für Änderungen sperren" neben dem Kästchen dient dazu, das einmal erfolgte Aktivieren zu speichern, damit zum Beispiel die eigenen Kinder nicht selbst den Filter verstellen können. Nach dem Klick auf den Link muss das Passwort zum Google-Konto eingeben werden, um Änderungen vorzunehmen. Sie sollten dieses Passwort daher niemals Ihrem Kind zugänglich machen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Google-Chronik anzeigen - so geht's
Markus Maria Renz
Computer

Google-Chronik anzeigen - so geht's

Sie möchten bei Googles Browser Chrome die Chronik anzeigen lassen? Mit einigen wenigen Klicks ist dies überhaupt kein Problem und geht zudem sehr schnell.

Firefox schneller starten - so geht´s
Filip Jünger
Computer

Firefox schneller starten - so geht's

Firefox ist einer der beliebtesten Browser weltweit und seine Beliebtheit nimmt immer noch ständig zu. Gerade bei älteren Computern oder einer intensiven Benutzung kann sich …

Ähnliche Artikel

Registerbrowsen deaktivieren - so geht´s bei Firefox
Leon Schwarz
Internet

Registerbrowsen deaktivieren - so geht's bei Firefox

Auch wenn das Registerbrowsen im Firefox durchaus seine Vorteile hat, gibt es Leute, die diese Funktion lieber deaktivieren würden, um die jeweiligen Links in einem neuen Fenster zu öffnen.

Opera Mini sorgt für komfortables und einfaches Surferlebnis.
Alexandra Sensburg
Internet

iPhone mit Opera Mini nutzen - Anleitung

Das iPhone mit dem Opera Mini zu nutzen, hat einige Vorteile und schließt die Lücken, die der Safari hinterlässt. So müssen Sie nicht bei Vergrößerung der Schrift Zeile für …

Mit dem Samsung Browser ins Internet
Judith Lungstraß
Internet

Samsung Browser - Übersicht

Mit Smartphones wie denen von Samsung kann man nicht nur telefonieren, SMS schreiben und Apps benutzen, sondern natürlich auch im Internet surfen. Genauso wie auf dem Computer …

Kekse gibt es auch im Internet.
Sarev Dago
Internet

Cookies - Zweck der Kekse im Internet

Von einem Cookie ist nicht nur bei Backwaren die Rede, sondern auch in Hinsicht auf das Internet. Allerdings sind die Cookies im Netz keineswegs zum Essen gedacht.

Schon gesehen?

Stylesheet XSL ausschalten - so geht's
Evelyn Dreier
Computer

Stylesheet XSL ausschalten - so geht's

Gerade bei Programmen oder Anwendungen, die auf den Internetbrowser zurückgreifen, können Fehlermeldungen erscheinen, die Sie auffordern, den Stylesheet XSL zu deaktivieren, da …

Das könnte sie auch interessieren

Ein missglücktes Update ist kein Grund den Computer zu entsorgen, machen Sie es rückgängig.
Roswitha Gladel
Computer

Windows-Update rückgängig machen

Ihr PC funktioniert nach einem Windows-Update nicht mehr? In diesem Fall müssen Sie das Update rückgängig machen. Keine Sorge, das schaffen Sie auch als Anfänger.

Outlook gehört zu den beliebtesten E-Mail-Konten.
Alexander Bürkle
Computer

Wie funktioniert Outlook?

Outlook ist das kostenlose E-Mail-Konto von Microsoft und der Nachfolger von Hotmail. Wie Sie sich anmelden können und wie der Dienst im Detail funktioniert, das lässt sich …

Das Löschen von Daten kann Ihren Computer wieder schneller machen.
Sarah Müller
Computer

Windows Installer: Verzeichnis - Informatives

Die meisten Menschen haben einen Computer, aber nur wenige befassen sich damit, was im Innenleben der Maschine eigentlich vor sich geht. So werden viele Verzeichnisse - wie …

Unter Counter Strike Source kann man das Menü ganz einfach verändern.
Simon Scheuring
Computer

CSS Menü - Hinweise

Viele Spielmenüs sind anspruchsvoll gestaltet - leider nicht alle. So ist das Menü in CSS - Abkürzung für das Spiel Counter Strike: Source sehr schlicht und funktionell …

Mit GIMP optimieren Sie Ihre Bilder
Madita Felis
Computer

GIMP-Schulung - Überblick

Bilder bearbeiten wie ein Profi - mit der richtigen Software und etwas Schulung ist das heute kein Problem mehr. Das Bildbearbeitungsprogramm GIMP bietet Ihnen zahlreiche …