Der Gästeblock

Bei Spielen des FC Bayern München befindet sich der Gästeblock oberhalb der Nordkurve in den Blöcken 340-347 beziehungsweise 242-246. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Blöcke 340-347 reine Sitzplätze sind und keine Stehplätze bieten. Stellt man sich trotzdem in diesen Block, kann es zu Komplikationen mit den Ordnungskräften kommen, da der Block aus reinen Sitzplätzen besteht.

Die Allianz Arena - Daten und Fakten

  • Die Allianz Arena wurde im jahr 2005 eröffnet und ist die fußballerische Heimat der beiden Münchner Vereine FC Bayern und 1860.
  • Der fast dreijährige Bau der Allianz Arena kostet rund 340 Millionen Euro.
  • Sie bietet Platz für knapp 70.000 Menschen. Sie ist untergliedert in über 50.000 Sitzplätze, etwa 13.500 Stehplätze, jeweils in etwa 1.000 Logen- und Sponsorenplätze und mehr als 2.000 Business-Seats.
  • Der Standort der Arena ist München-Fröttmaning.

Die ArenaCard

Seit neuestem kann man in der Allianz Arena nicht mehr mit Bargeld zahlen. Die sogenannte "ArenaCard" wurde eingeführt, die ähnlich wie eine EC-Karte im gesamten Gebäude des Stadions funktioniert.

  • Sind dient unter anderem als Eintrittskarte beziehungsweise Jahreskarte. Wenn man in Besitz einer aufgeladenen ArenaCard, d. h. in dem Fall einer Dauerkarte, ist, kann man das Stadion ganz bequem durch das Drehkreuz betreten. Das Gerät erkennt den individuellen Code auf der Karte und man erhält Einlass.
  • Sie dient auch als Parkkarte. Die Parkgebühr beträgt 10 Euro. Diese Guthaben sollte mindestens auf der Karte übrig sein, wenn man das Parkhaus verlässt.

Die Karte kann man an sechs ArenaCard - Automaten aufladen. Möchte man sein Geld zurück, so kann man es sich im Kassencanyon bar auszahlen lassen. Fazit: Der Ausflug in die Allianz Arena ist auf jeden Fall ein riesen Erlebnis. Sie bietet mehrere Gästeblocks und somit Platz für einige Tausend mitgereiste Auswärtsfans, die sicherlich auf ihre Kosten kommen werden.