Echtes Schlaumeierwissen lässt sich nicht von heute auf morgen aufbauen. Vielmehr müssen Sie beständig Detailwissen studieren und sich interessante Fragen überlegen, die Sie dann recherchieren.

Interessante Details und Hintergrundwissen

  • Für die Klärung interessanter Fragen und Sachverhalte brauchen Sie eine kleine Büchersammlung, die Sie mit dem wichtigsten Wissen versorgt. Neben einem guten allgemeinen Lexikon und verschiedenen Handbüchern und Lexika zu bestimmten Themenbereichen brauchen Sie einen aktuellen Fischer Weltalmanach für geographisches und politisches Hintergrundwissen zu den Ländern der Welt.
  • Lesen Sie viele Sachbücher und Zeitschriften zu Themen und Fragen, die Sie interessant finden. Halten Sie sich nicht mit Fachbereichen auf, mit denen Sie nichts anfangen können. Man kann nicht alles wissen, und schließlich soll das Lernen Spaß machen.
  • Wenn Sie etwas sehr Interessantes lesen, machen Sie sich kleine Notizen oder sogar ganze Exzerpte. Entweder archivieren Sie sie in Ordnern, oder Sie legen sie vorne in die Bücher, wenn es sich um Ihre eigenen Exemplare handelt.
  • Legen Sie sich ein Fremdwörterbuch von einem guten Verlag wie Langenscheidt, Pons oder Duden zu und sehen Sie regelmäßig Fremdwörter nach, die Sie nicht kennen.
  • Spielen Sie Quizspiele. Wissen, das in dialogischer Frage-Antwort-Struktur erworben wird, bleibt leichter hängen als eine monotone Liste.
  • Richten Sie sich Wikipedia als Startseite ein und lesen Sie regelmäßig die Nachrichten, beispielsweise bei Tagesschau oder Deutschlandradio.
  • Besuchen Sie Museen, Ausstellungen und Kulturveranstaltungen. So erweitern Sie Ihr Wissen über reines Bücherwissen hinaus und verankern das Gelernte besser im Gehirn.
  • Sprechen Sie mit anderen Leuten, die sich für Ihre Themenbereiche interessieren. So können Sie Wissen austauschen und möglicherweise Antworten auf Ihre Fragen bekommen.