Alle Kategorien
Suche

Rinderbraten im Römertopf - ein Rezept mit Gemüse und Rotwein

Rinderbraten im Römertopf - ein Rezept mit Gemüse und Rotwein2:51
Video von Elke Callsen-Sprätz2:51

Rinderbraten gelingt im Römertopf zart und saftig. Und wenn Sie Gemüse und Rotwein gleich dazugeben, ist das Essen fast komplett fertig. Nur etwas Zeit braucht die Sache eben.

Zutaten:

  • Für 5-6 Personen:
  • einen großen Römertopf
  • 1500 g Rinderbraten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Tomaten
  • 1/4 - 1/2 l Rotwein
  • optional: frischer Thymian
  • 750 g gemischtes Gemüse (frisch oder eingefroren)

Den Römertopf und die Zutaten zubereiten

  1. Wässern Sie den gesamten Römertopf mindestens 1/2 Stunde, besser länger.
  2. Inzwischen bereiten Sie das Gemüse vor, wenn Sie nicht vorbereitete, eingefrorene Ware nutzen.
  3. An frischem Gemüse können Sie Möhren, Bohnen, Blumenkohl, aber auch Lauch, Kürbis oder sogar Kartoffeln verwenden. Auch Suppengemüse wie Sellerie oder Pastinake sind möglich.
  4. Schälen und waschen Sie das Gemüse und schneiden Sie es in mundgerechte Stücke. 
  5. Schneiden Sie den Thymian in kleine Blättchen.
  6. Reiben Sie den Rinderbraten mit Salz und Pfeffer ein.
  7. Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in kleine Würfel.
  8. Vierteln Sie die Tomaten.
  9. Vermischen Sie die Gemüse mit den Zwiebeln und den Tomaten sowie etwas Salz und Pfeffer. Auch einen Teil Thymian können Sie untermischen.

Rinderbraten - so wird er zart und saftig

  1. Legen Sie den Rinderbraten in den gewässerten Römertopf. Wenn Sie es würziger mögen, können Sie das Fleisch vorher kräftig anbraten, nötig ist es jedoch nicht.
  2. Umlegen Sie den Rinderbraten nun mit dem vorbereiteten Gemüse.
  3. Gießen Sie den Rotwein an.
  4. Überstreuen Sie das Gericht mit dem restlichen Thymian und schließen Sie dann den Topf. 
  5. Schieben Sie Ihren Römtopf dann in den kalten Backofen.
  6. Erst jetzt dürfen Sie den Ofen auf 180 °C Umluft (alternativ 200 °C normal) anheizen.
  7. Garen Sie den Rinderbraten etwa 2 1/2 Stunden im Backofen.
  8. Nehmen Sie das Fleisch dann aus der Form, lassen Sie es einen Moment ruhen und schneiden es dann in schmale Scheiben.
  9. Das Gemüse kann in der Soße separat dazu serviert werden.Vielleicht müssen Sie noch etwas nachwürzen.
  10. Dazu gibt es eigentlich nur noch Baguette und natürlich von dem Rotwein, der nicht in der Soße gelandet ist. Kaufen Sie im Zweifelsfall zwei (oder mehr) Flaschen davon.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos