Alle Kategorien
Suche

Rinderbraten im Römertopf - Rezept

Aus vielen Küchen ist der Römertopf kaum noch wegzudenken. Haben auch Sie einen solchen Topf, haben ihn aber noch nie benutzt? Dieses Rezept für Rinderbraten im Römertopf ist auch super für Anfänger geeignet.

Rinderbraten im Römertopf gelingt fast immer.
Rinderbraten im Römertopf gelingt fast immer. © siepmannH / Pixelio

Zutaten:

  • 1 kg Rinderbraten
  • 1 große Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Süßer Senf
  • eventuell Soßenbinder

Gerichte im Römertopf sind einfach in der Zubereitung und gelingen meist ohne Probleme. Fleisch wird zart und saftig, was auch bei dem Rinderbraten im Römertopf aus diesem Rezept der Fall ist. Ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass der Braten aus diesem Rezept kaum Vorbereitung benötigt. Er ist sehr schnell und unkompliziert im Ofen. Wie Sie diesen leckeren Braten zubereiten, wird Ihnen in dieser Anleitung erklärt.

Rinderbraten im Römertopf zubereiten - so geht's

  1. Zuerst müssen Sie den Römertopf wässern. Das ist ganz wichtig, denn sonst gelingt das Gericht nicht. Beachten Sie hierfür die Gebrauchsanleitung für Ihren Römertopf, denn die Wässerungszeiten sind doch sehr unterschiedlich.
  2. Der Rinderbraten wird kurz mit Wasser abgespült, trocken getupft und mit Salz und Pfeffer gewürzt. 
  3. Streichen Sie den Braten mit etwas süßem Senf ein und legen Sie ihn in den Römertopf.
  4. Nun schälen Sie die Zwiebel und schneiden sie in feine Ringe. Diese verteilen Sie gleichmäßig auf und um den Rinderbraten. Nach Belieben kann auch noch weiteres Gemüse - wie Lauch, Karotten oder Sellerie - hinzugegeben werden.
  5. Jetzt wird der Römertopf mit dem Deckel verschlossen und im nicht(!) vorgeheizten Backofen bei 200 °C 1,5-2 Stunden gegart.

Soße aus dem Bratensud zubereiten - Anleitung

  1. Beim Garen des Rinderbratens im Römertopf entsteht ein leckerer Bratensaft, aus dem Sie prima eine leckere Soße zum Rinderbraten zaubern können.
  2. Hierfür gießen Sie den Sud in einen kleinen Topf und verlängern ihn mit etwas Wasser.
  3. Bringen Sie den Bratensaft zum Kochen und binden Sie ihn eventuell mit ein wenig Soßenbinder ab. Nach Belieben nachwürzen und zum Rinderbraten servieren.

Zu diesem Rinderbraten passen am besten grüne Bohnen und Kartoffeln oder Rotkohl mit Kartoffelklößen. Guten Appetit!

Teilen: