Alle Kategorien
Suche

Rinderbraten im Backofen - so gelingt's bei Niedrigtemperatur

Rinderbraten im Backofen - so gelingt's bei Niedrigtemperatur2:33
Video von Galina Schlundt2:33

Ein Rinderbraten soll zart und saftig sein. Das gelingt mit etwas Geduld im Backofen bei Niedrigtemperatur. Probieren Sie dieses Rezept mit Gemüsen und Gewürzen.

Was Sie benötigen:

  • Für 6 Personen
  • (damit es sich auch lohnt)
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 gr. Fleischtomaten
  • 1,5 kg Rinderbraten (als Stück)
  • 5-10 Wacholderbeeren
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 1/2 l trockener Weißwein (Riesling)
  • 1/2 l Fleischbrühe
  • Salz, frisch gem. Pfeffer
  • Sahne oder Mehlbutter zum Binden der Soße

So bereiten Sie Gemüse und Fleisch vor

  1. Putzen und schälen Sie das Suppengemüse sowie die Zwiebel und die Knoblauchzehen.
  2. Überbrühen Sie die beiden Tomaten mit heißem Wasser und häuten Sie sie.
  3. Schneiden Sie alles in kleine Würfelchen.
  4. Erhitzen Sie das Bratöl in einem ausreichend großen Bräter und braten Sie den Rinderbraten darin rundum an.
  5. Dann nehmen Sie das Fleisch heraus und stellen es beiseite.
  6. Dünsten Sie nun das Gemüse zusammen mit den Wacholderbeeren, den Pfefferkörnern und den Lorbeerblättern in dem Öl an.
  7. Fügen sie den Rinderbraten hinzu und gießen Sie mit der Hälfte des Weines und der Hälfte der Brühe an.
  8. Salzen und pfeffern Sie den Rinderbraten.

Rinderbraten bei Niedrigtemperatur im Backofen - so gelingt er

  1. Heizen Sie den Backofen auf 120 °C Umluft vor.
  2. Inzwischen schließen Sie den Deckel des Bräters und bringen den Rinderbraten zum Kochen.
  3. Dann stellen Sie den Braten in den vorgeheizten Backofen.
  4. Sie müssen den Rinderbraten im Backofen etwa 3 1/2 bis 4 Stunden schmoren lassen, damit das Fleisch zart und saftig werden kann (Fleischthermometer verwenden).
  5. Wenden Sie den Braten nach der Hälfte der Garzeit und gießen Sie bei Bedarf Wein oder Brühe nach.
  6. Nach der Garzeit nehmen Sie den Braten heraus und halten ihn auf einer Platte warm (Ofen ausschalten).
  7. Die Soße binden Sie mit Sahne oder Mehlbutter und schmecken sie mit Salz und Pfeffer ab.
  8. Schneiden Sie dann das Fleisch in dünne Scheiben und servieren Sie es mit der Soße.
  9. Dazu passen Kartoffelbrei oder einfach Salzkartoffeln, die in der sämigen Soße zerdrückt werden dürfen. Und wenn Sie gleich zwei Flaschen Wein kaufen, haben Sie jetzt noch gut eine Flasche übrig für das Essen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos