Alle Kategorien
Suche

Rehbraten zubereiten - ein Rezept nach Försterinnenart

Rehbraten zubereiten - ein Rezept nach Försterinnenart2:07
Video von Galina Schlundt2:07

Rehbraten für ein Festmahl wird zart und saftig, wenn Sie ihn im Römertopf zubereiten. Mit würzigen Kräutern und frischen Pilzen wird er auch noch besonders aromatisch und würzig.

Zutaten:

  • 1 kg Rehbraten
  • Salz, Pfeffer
  • Senf oder Weinessig
  • dünne Scheiben Räucherdörrfleisch oder Bacon
  • frische Pilze (Champignons oder Waldpilze), ersatzweise: Pilze aus dem Glas
  • evtl. einige getrocknete Pilze
  • Zwiebel, Knoblauch, etwas Bratöl
  • kräftiger Rotwein
  • Fleischbrühe (oder Gemüsebrühe)
  • saure Sahne
  • evtl. Saucenlebkuchen

Rehbraten nach Försterinnenart zubereiten

  1. Den Römertopf wässern (1/2 Stunde, besser länger).
  2. Den Rehbraten ganz leicht mit Senf oder Weinessig einreiben, dann kräftig salzen und pfeffern.
  3. Den unteren Teil des Römertopfes mit den Dörrfleisch- bzw. Baconscheiben auslegen.
  4. Den Rehbraten auf die Speckscheiben legen.
  5. Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln, die Pilze säubern und nach Wunsch kleinschneiden.
  6. Das Bratöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch goldgelb braten und die Pilze kurz mitschmoren.
  7. Die Pilzmischung auf und um den Rehbraten geben.
  8. Getrocknete Pilze in den Händen etwas zerreiben und überstreuen.
  9. Den Römertopf mit Rotwein und Brühe auffüllen. Die Flüssigkeitsmenge soll etwa die halbe Höhe des Bratens erreichen.
  10. Den Backofen auf 120 °C einstellen und den Römertopf sofort einschieben, er darf keinesfalls in den heißen Ofen (Sprunggefahr).
  11. Den Rehbraten 90 Minuten garen, dann den Römertopf öffnen.
  12. Das Fleisch herausnehmen und mit dem Speck dekorieren.
  13. Die Sauce in einen Bratentopf geben, nach Wunsch mit etwas zerbröseltem Saucenlebkuchen binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  14. Die saure Sahne unterrühren, jedoch nicht mehr kochen. 
  15. Das Fleisch in dünne Scheiben aufschneiden und mit etwas Sauce begießen.
  16. Die restliche Sauce getrennt zum Braten reichen.
  17. Dazu passen Spätzle, aber auch Kartoffelklöße.
  18. Reichen Sie Rotkraut oder grünen Salat.  

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos