Alle Kategorien
Suche

Bohnen sauer einlegen - ein leckeres Rezept

Bohnen sauer einlegen - ein leckeres Rezept2:53
Video von Lars Schmidt2:53

Wer kennt das nicht: Immer wieder (besonders abends) überkommt einen oft die Lust nach etwas Saurem. Statt "ewiger" sauer eingelegter Gurken, kann man sich mal mit sauer eingelegten Bohnen verwöhnen. Sauer macht lustig, heißt es. Wenn vielleicht auch nicht lustig, so doch zufrieden, so lecker schmecken sauer eingelegte Bohnen. Bohnen sauer einlegen geht auch sehr leicht.

Zutaten:

  • 1 kg Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • 250 ml Essig
  • 1 gestr. TL Senfkörner
  • 1 gestr. TL Pfefferkörner
  • Salz
  • ggf. Weißwein

Bohnen sauer einlegen - so gelingt es

  1. Waschen Sie die Bohnen. Sie können sowohl grüne Bohnen als auch gelbe Bohnen verwenden. Die grünen Bohnen sind in der Regel robuster und etwas besser geeignet als gelbe Buschbohnen, die weicher (zarter) sind. Bringen Sie Wasser in einem Topf zum Kochen. Kochen Sie die Bohnen darin. Sie sollten nicht zu weich werden.
  2. Gießen Sie das Bohnenwasser ab. Schrecken Sie die Bohnen ab. Geben Sie sie in eine großen Topf, den Sie abdecken können.
  3. Schälen Sie die Zwiebel. Schneiden Sie die Zwiebel in Scheiben oder Ringe klein. Geben Sie die Zwiebel zu den Bohnen.
  4. Schälen Sie die Knoblauchzehen. Vierteln Sie sie. Geben Sie sie ebensfalls zu Ihren Bohnen.
  5. Geben Sie außerdem den Zweig Bohnenkraut (oder auch nur die abgerupften Blätter), die Senfkörner sowie die Pfefferkörner hinzu. Geben Sie gegebenenfalls Dilldolden und klein geschnittene Ingwerwurzel hinzu. Dann wird der  Geschmack von Bohnen, die Sie sauer einlegen Bohnen im Aroma reicher und interessanter.
  6. Gießen Sie den Essig hinzu (Gurkenessig z. B.). Geben Sie etwas Salz hinzu.  Auch ein Schuss Weißwein (trocken) macht sich gut, wenn Sie Bohnen sauer einlegen möchten.
  7. Übergießen Sie alles mit Wasser, bis die Bohnen bedeckt sind. Sie können auch noch einen gestrichenen Teelöffel Zucker hinzugeben. Ihre Bohnen werden immer noch überwiegend sauer schmecken wegen dem Viertel Liter Essig und der Zucker sorgt dafür, dass die Bohnen haltbarer werden.
  8. Lassen Sie Ihre sauer eingelegten Bohnen am besten über Nacht stehen und ziehen. Schmecken Sie sie immer wieder neu ab.
  9. Wenn Ihre sauer eingelegten Bohnen haltbarer werden sollen und Sie sie für Wochen und Monate aufbewahren möchten, dann kochen Sie die Bohnen mitsamt ihrem Sud auf und füllen sie dann in verschließbare in saubere Einweckgläser. Bewahren Sie dann am besten an einem dunklen und kühlen Ort auf. Geöffnet halten Sie sich dann im Kühlschrank noch ein paar Tage.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos