Alle Kategorien
Suche

Sauerbraten einlegen - ein Rezept

Sauerbraten einlegen - ein Rezept3:41
Video von Lars Schmidt3:41

Sie bekommen Besuch und möchten einen ganz besonderen Braten zubereiten? Sie könnten doch mal einen Sauerbraten selbst einlegen! Das ist ganz einfach.

Zutaten:

  • 1,5 kg Rindfleisch
  • Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 8 Wacholderbeeren
  • 5 Piment Körner
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 0,5 l Essig
  • 0,75 l Wasser
  • 2 Tomaten
  • 2 EL Butterschmalz
  • 125 g saure Sahne oder Schlagsahne
  • 2 Markknochen

In Deutschland gibt es regional verschiedene Sauerbratenrezepte. Am bekanntesten sind Rheinischer Sauerbraten, Vogtländischer Sauerbraten und Fränkischer Sauerbraten. Vom Prinzip her ähneln sie sich alle sehr stark. In den ländlicheren Gegenden wird ein Sauerbraten immer nach Familienrezept zubereitet. Bedenken Sie in Ihrer Zeitplanung, dass man den Sauerbraten einige Tage einlegen muss.

Bild 0

Sauerbraten einlegen und zubereiten - so geht`s

  1. Zuerst müssen Sie den Sauerbraten einlegen. Dazu die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Möhren schälen und in einen Topf geben. Essig und Wasser, Wacholderbeeren, Piment, Pfefferkörner, Lorbeer, Salz und Zucker dazu. Lassen Sie den Sud fünf Minuten kochen. Nun das Fleisch abwaschen und mit dem Speck spicken. Anschließend in den erkalteten Sud einlegen. Dabei muss das Fleisch komplett mit der Marinade bedeckt sein. Füllen Sie evtl. noch etwas Wasser nach. Lassen Sie das Rindfleisch vier Tage in der Marinade eingelegt zugedeckt im Kühlschrank ziehen. Dabei täglich das Fleisch wenden.
  2. Nachdem das Rindfleisch vier Tage eingelegt war, nehmen Sie es aus der Marinade und tupfen es mit einem Küchentuch trocken. Heizen Sie die Backröhre auf 200°C vor. Sieben Sie die Marinade und fangen dabei den Sud auf.
  3. Schneiden Sie die Tomate in Würfel. Geben Sie das Butterschmalz in einen Bräter. Nun die Markknochen und die Tomate dazugeben. Bevor Sie den Sauerbraten hineinlegen, wird noch das Gemüse aus dem Sud mit angebraten. Würzen sie das Fleisch rundherum mit Pfeffer und Salz. Nun das Fleisch in den Bräter geben und rundum anbraten. Wer mag, kann auch die Gewürze aus der Marinade, in der der Sauerbraten eingelegt war, mit dazu geben. So wird der Geschmack intensiver.
  4. Jetzt den Sauerbraten mit der Hälfte des Suds begießen. Stellen Sie Ihren Sauerbraten abgedeckt nun für ca. zwei Stunden in den bereits vorgeheizten Ofen. Lassen Sie ihn bei 180°C schmoren.
  5. Schauen Sie ab und zu nach Ihrem Sauerbraten. Gießen Sie evtl. Sud nach.
  6. Ist der Sauerbraten gar, nehmen Sie ihn wieder aus dem Ofen. Legen Sie den Sauerbraten auf eine Fleischplatte. Kochen Sie die Soße noch einmal auf. Geben Sie nun die saure Sahne dazu. Wem das zu sauer wird, verwendet anstatt der sauren Sahne einfach Schlagsahne. Die Soße nochmals abschmecken. Sieben Sie die Soße ab, und füllen Sie sie in eine Sauciere. Nun erst wird das Fleisch in Scheiben geschnitten. Reichen Sie zu Ihrem eingelegten Sauerbraten Klöße und Rotkohl.



Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos