Alle ThemenSuche
powered by

Anleitung - Rumpsteak richtig braten

Ein leckeres Rumpsteak, ob nun als leichte Variante mit Salat oder als Klassiker mit Pommes und Sauce Beárnaise serviert, ist ein König unter den Fleischgerichten. Daher ist es sehr wichtig darauf zu achten, das Rumpsteak beim Metzger Ihres Vertrauens zu kaufen – und es auch richtig zu braten. Denn nichts ist schlimmer als ein Rumpsteak, das durchgebraten ist und wie eine Schuhsohle schmeckt!

Anleitung - Rumpsteak richtig braten
Video von Bruno Franke

Was Sie benötigen:

  • Rumpsteaks, ca. 200 bis 250 g
  • Gute Pfanne, am besten gusseisern
  • Butterschmalz
  • Backofen
  • Fleischzange
  • Salz und Pfeffer
  1. Schon beim Kauf des Rumpsteaks sollten Sie die Augen offen halten. Besorgen Sie Ihr Fleisch nicht in einem Supermarkt, sondern bei einem guten Metzger oder beim Biometzger. Das Rumpsteak sollte gut abgehangen sein, damit es mürber sowie bekömmlicher wird und vor allem einen guten Geschmack erhält.
  2. Fett ist Geschmacksträger: Dies gilt auch für Ihr Rumpsteak. Daher kaufen Sie bitte ein Stück, das einen Fettrand an der Seite hat. Beim Braten gibt dieser einen wunderbaren Geschmack ab. Wer den Fettrand nicht mag, sollte ihn erst nach dem Braten entfernen. Achten Sie auch darauf, dass Ihr Steak eine feine Fettmaserung hat. Ein mageres Rumpsteak ist weniger lecker als eins, das ein wenig Fett enthält!
  3. Die optimale Fleischportion hat ca. 200 bis 250 g. Bitte achten Sie darauf, damit dieses Anleitung zum richtigen Braten auch funktioniert.   
  4. Stellen Sie eine gusseiserene Pfanne auf eine Herdplatte, die Sie vorher auf höchste Stufe eingestellt haben. Die Pfanne muss nun sehr heiß werden. Achtung: Das Fett noch nicht erhitzen, weil es sonst verbrennt. Gleichzeitig den Ofen auf 80 Grad vorheizen lassen.
  5. Sobald die Pfanne heiß ist, ein gutes Stück Butterschmalz hineingeben. Sobald das Fett erhitzt ist, das Steak in die Pfanne legen. Das Fleisch vorher noch nicht würzen, da das Salz dem Rumpsteak Wasser entzieht und der Pfeffer verbrennen würde.
  6. Nun das Rumpsteak von beiden Seiten scharf anbraten lassen, damit sich eine leckere Kruste bildet. Sobald Sie das Fleisch gewendet haben, können Sie es von der fertig gebratenen Seite nach Geschmack salzen und pfeffern. Das Rumpsteak sollte von jeder Seite ca. eine Minute angebraten werden.
  7. Wenn Sie ihr Fleisch Englisch, also blutig mögen, wenden Sie es noch mal und lassen Sie es jeweils für ca. eine halbe Minute in der Pfanne nachziehen. Wichtig ist dabei, dass Sie beim Bratprozess keine Gabel benutzen und in das Rumpsteak stechen, weil dann Fleischsaft entweicht und das Fleisch trocken wird. Eine Bratzange zum Wenden zu nutzen, ist empfehlenswert.
  8. Nachdem Sie das Fleisch von jeder Seite ca. 1,5 Minuten gebraten haben, entnehmen Sie es der Pfanne und wickeln Sie das Rumpsteak in ein Stück Alufolie ein, in dem Sie es noch mal 2 bis 3 Minuten ziehen lassen, damit es schön saftig wird.
  9. Wenn Sie Ihr Fleisch Medium genießen wollen, muss es noch ein wenig im Ofen nachgaren. Stellen Sie also die Pfanne, nachdem Sie das Rumpsteak von jeder Seite ca. 1 Minute scharf angebraten haben, in den vorgeheizten Backofen. Hier muss es nun bei der Niedrigtemperatur von 80 Grad noch mal ca. 10 Minuten gar ziehen.
  10. Ein optimaler Test, ob das Fleisch Medium ist, ist der so genannten Drucktest, wie ihn auch Profiköche anwenden. Dabei halten Sie Ihre Hand gerade, strecken Sie leicht die Finger aus und drücken auf das Stück Haut zwischen Ihrem Daumen und dem Zeigefinger. Hat das Fleisch die gleiche Konsistenz , so können Sie davon ausgehen, dass es Medium ist. Sollten Sie ein Fleischthermometer zur Hand haben: Der Kern Ihres Rumpsteaks muss eine Temperatur von ca. 60 Grad haben. Wie Sie sehen ist es gar nicht schwer, ein Rumpsteak richtig zu braten. Ich wünsche Ihnen guten Appetit!

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Eine Gans braten - Schritt für Schritt erklärt
Lena Lehmann
Essen

Eine Gans braten - Schritt für Schritt erklärt

Eine Gans ist ein Klassiker der festlichen Winterküche. Ob zu St. Martin oder zu Weihnachten: Das fette jedoch sehr schmackhafte Federvieh ist vor allem mit Knödeln und Rotkohl …

Wie taut man Fleisch am schnellsten auf?
Nora D. Augustin
Essen

Wie taut man Fleisch am schnellsten auf?

Ein lieber Gast kommt unvermutet und Sie möchten sich nicht lumpen lassen und ihm etwas Ordentliches zu essen vorsetzen. Im Gefrierfach liegt noch Rumpsteak oder anderes …

Falsches Filet - ein Rezept
Rainer Ellmer
Essen

Falsches Filet - ein Rezept

In dieser Anleitung finden Sie ein Rezept für ein falsches Filet. Kochen Sie mit dieser Anleitung ein leckeres Menü für Ihre Familie.

Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig
Fanni Schmidt
Essen

Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig

Es gibt vielfältige Möglichkeiten Bärlauch richtig und mit minimalem Geschmacksverlust einzufrieren. So konserviert, haben Sie jederzeit die gewünschte Menge zur Hand und …

Schweinemedaillons braten - Anleitung
Manuela Bauer
Essen

Schweinemedaillons braten - Anleitung

Schweinemedaillons sind schnell gebraten und bei fast allen Fleischessern sehr beliebt. Leckere, saftige Medaillons vom Schwein sind einfach in der Zubereitung und können …

Karamell selber machen
Inga Behr
Essen

Karamell selber machen

Knusper, knusper knäuschen... wie wär's mit einem Karamellhäuschen? Wenn es nicht gleich ein ganzes Haus sein muss - den Karamell können Sie auch selber machen.

Schnitzel klopfen - so machen Sie es richtig
Dorothea Stuber
Essen

Schnitzel klopfen - so machen Sie es richtig

Das Thema „Gesunde Ernährung“ rückt langsam wieder in den Mittelpunkt, nachdem es jahrelang vom Trend zu Fastfood und Co verdrängt wurde. Allerdings haben viele Menschen …

Ähnliche Artikel

Sauerbraten einlegen - ein Rezept
Daniela Kitzhofer
Essen

Sauerbraten einlegen - ein Rezept

Sie bekommen Besuch und möchten einen ganz besonderen Braten zubereiten? Sie könnten doch mal einen Sauerbraten selbst einlegen! Das ist ganz einfach.

Entenbrust zubereiten - Anleitung
Matthis Lehmann
Essen

Entenbrust zubereiten - Anleitung

Wer liebt ihn nicht, den Entenbraten zu Weihnachten. Doch wann nimmt man sich unter dem Jahr schon mal die Zeit, um dieses köstliche Gericht zuzubereiten. Allerdings muss man …

Schnitzel braten - Schritt für Schritt
Kerstin Leibrich
Essen

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Kassler gekocht - ein saftiges Hauptgericht
Manuela Bauer
Essen

Kassler gekocht - ein saftiges Hauptgericht

Kassler ist gekocht leichter verträglich und weniger mit karzinogenen Stoffen belastet als Kassler, das gebraten wurde. Wenn Sie Ihr Kassler kochen, wird es genauso saftig und …

Besonders die knusprige Kruste schmeckt beim Krustenbraten.
Kerstin Leibrich
Essen

Krustenbraten - Zubereitung

Braten gelten als das deutsche Sonntagsessen. Und sie sind auch wirklich sehr lecker. Der Krustenbraten bietet neben saftigem Schweinefleisch auch noch eine knusprige Kruste, …

Rinderfilet aus dem Backofen ist ein Hochgenuss.
Ina Konopka
Essen

Rinderfilet im Backofen machen - Anleitung

Die richtige Zubereitung eines herrlichen Rinderfilets im Backofen ist gar nicht so einfach. Hier eine Anleitung, wie Ihr Fleisch zart und saftig wird und Ihren Gästen mundet.

Rezept für eine Kalbsfarce - hier als Rollbratenfüllung
Manuela Bauer
Essen

Kalbsfarce zubereiten - Kochrezept

Eine Kalbsfarce ist eine sehr schmackhafte Füllung für Pasteten oder auch für Enten, Gänse, Tauben und Wachteln. Mit einer Kalbsfarce können Sie Rouladen, Braten, Nudeln und …

Pfeffersoße - Rezept
Anne Fritsch
Essen

Pfeffersoße - Rezept

Zu einem guten Schweinefilet, aber auch zu Kalbsgulasch, Hasenrücken und vielen anderen Fleischvarianten passt eine leckere Pfeffersoße. Dabei gibt es viele Rezepte, mit denen …

Schon gesehen?

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin
Essen

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter
Essen

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Das könnte sie auch interessieren

Paprika und Knoblauch sind die Hauptzutaten von Mojo Rojo.
Sarah Weidner
Essen

Mojo Rojo - ein Rezept

Der erfrischende Geschmack von Mojo Rojo und Mojo Verde mit sonnengereiften Zutaten, lädt zum Träumen über kanarische Strände im Sommer ein. Im Nu werden Sie sich wie in dem …

Die perfekte Schmorgurke ist dick, an der Spitze gelblich und hat eine harte Schale.
Roswitha Gladel
Essen

Spreewälder Schmorgurken - ein Rezept

Für Spreewälder Schmorgurken werden traditionell große Einlegegurken verwendet - keine Salatgurken. Das Rezept ist einfach nachzukochen und sehr gesund.

Apfelmus einkochen -  zum Schlemmen im Winter oder als persönliches Weihnachtsgeschenk.
Maria Braig
Essen

Apfelmus einkochen - so gelingt's

Im Frühherbst, kurz vor der Apfelernte, fallen die ersten reifen Äpfel herunter. Jetzt beginnt die Apfelmussaison, die erst mit den letzten Äpfeln, die noch kurz vor dem Frost …

Fleisch im Teigmantel ist immer eine Köstlichkeit.
Roswitha Gladel
Essen

Kasseler im Blätterteig

Fleisch in einer Teighülle gebacken ist der Höhepunkt vieler festlicher Tafeln. Besonders beliebt ist Kasseler in Blätterteig, ein Gericht, das sich sehr einfach zubereiten lässt.

Das perfekte Baguette hat eine großporige Krume.
Roswitha Gladel
Essen

Baguette selber machen

Baguette, also das beliebte französische Weißbrot können Sie selber machen. Für den typischen Geschmack und die Konsistenz sind weniger die Zutaten als die Herstellung verantwortlich