Alle Kategorien
Suche

Garzeiten bei Steaks richtig bestimmen - so geht's

Ein Problem für die meisten Hobbyköche sind die richtigen Garzeiten von Steaks. Während Schweinefleisch in aller Regel durchgebraten werden sollte, ist dies bei Rindfleisch etwas anders. Hier gibt es verschiedene Garstufen die exakt eingehalten werden sollten, da jeder sein Steak auf eine andere Art genießen möchte.

Steaks werden unterschiedlich gegart.
Steaks werden unterschiedlich gegart.

Was Sie benötigen:

  • Fingerspitzengefühl
  • Zeitgefühl
  • Steaks

Bei der Zubereitung von Steaks, haben Sie zwei Möglichkeiten die Garzeiten zu bestimmen. Zum einen gibt es hier eine Zeitangabe, zum anderen gibt es auch noch die sogenannte Druckprobe, bei der natürlich auch Fingerspitzengefühl verlangt wird. Wer diese beiden Varianten beherrscht, dem gelingt es auf jeden Fall, alle Arten von Steaks perfekt zu braten.

Garzeiten bei Steaks bestimmen die Garstufe

  1. Es gibt 4 verschiedene Garstufen die Sie kennen sollten. Diese sind als erstes "Englisch" (rare und innen blutig), als zweites "Medium rare" (zwischen rare und medium), als drittes "Medium" (innen rosa), und als viertes "Well-done" (innen durch).
  2. Hieraus bestimmen sich dann auch die Garzeiten. Am Beispiel eines Rumpsteaks mit einer Stärke von circa 3 Zentimeter sollen nun die Garzeiten aufgezeigt werden. Bei der klassischen Zubereitung in der Pfanne betragen die Garzeiten bei Stufe 1 vier Minuten, bei Stufe 2 fünf Minuten, bei Stufe 3 sechs Minuten und bei Stufe 4 acht Minuten.
  3. Bei der schonenden Zubereitung im Ofen (150 Grad Ober- und Unterhitze) bei Stufe 1 drei Minuten, bei Stufe 2 vier Minuten, bei Stufe 3 sechs Minuten und bei Stufe 4 zehn Minuten. Allerdings muss das Steak vorher in der Pfanne 1 Minute scharf angebraten werden. Für jeden weiteren Zentimeter Stärke müssen Sie jeweils 1 Minute hinzurechnen.  

Garen mit der Druckprobe

  1. Nicht nur bei den Garzeiten gelten 4 unterschiedliche Garstufen, auch bei der Druckprobe gelten die bereits genannten 4 Stufen.
  2. Ein Schweinesteak darf auf keinen Fall zu blutig, aber auch nicht durchgegart sein. …

  3. Bei Stufe 1 führen Sie Zeigefinger und Daumen zusammen und drücken dann auf Ihren Handballen. Wenn dieser Druck mit dem des Steaks übereinstimmt, ist Ihr Steak "Englisch" gebraten.
  4. Bei Stufe zwei führen Sie Mittelfinger und Daumen zusammen und drücken ebenfalls auf den Handballen. Wenn dieser Druck mit dem des Steak übereinstimmt, haben Sie die Garstufe "Medium rare" erreicht.
  5. Bei Stufe 3 führen Sie Ringfinger und Daumen zusammen und drücken auf den Handballen. Stimmt der Druck überein, haben Sie die Garstufe "innen rosa" erreicht.
  6. Bei Stufe 4 führen Sie den kleinen Finger mit dem Daumen zusammen und drücken auf den Handballen. Haben Sie hier eine Übereinstimmung, haben Sie die Garstufe "Well-done" erreicht.
Teilen: