Alle Kategorien
Suche

Zwille selber bauen

Zwille selber bauen1:06
Video von Bianca Koring1:06

Die Zwille oder Schleuder ist quasi das Emblem der Lausbubenzeit. Sie lässt sich ohne großen Aufwand und Kosten leicht selber bauen. Alles was Sie zum Bauen einer Zwille brauchen, ist eine kurze Anleitung und etwas Zeit, um nach den passenden Materialien zu suchen. Allerdings sollten Sie immer auch einige Hinweise zum Umgang mit der Zwille beherzigen und diese an Ihre Kinder weitergeben.

Was Sie benötigen:

  • Astgabel (Buche, Eiche, Haselnuss oder ähnliches Holz)
  • Alter Fahrradschlauch oder Ähnliches als Spanngummi
  • Ein Stück Leder oder Autoreifen
  • Munition (Steinchen, Erbsen usw.)

Eine selbstgebaute Zwille ist eine Waffe 

  • Seien Sie sich beim Bau einer Zwille über die damit verbundenen Gefahren bewusst. Eine gut gebaute Zwille ist eine Waffe und als solche durchaus sehr gefährlich! Wenn die Zwille für Ihre Kinder gedacht ist, sollten Sie diese nie alleine mit der Zwille losziehen lassen, sondern immer ein Auge auf sie haben. 
  • Es versteht sich von selbst, das auch mit einer selbstgebauten Zwille niemals auf Menschen oder Tiere geschossen werden darf, da diese dabei ernsthaft verletzt werden können. Als Zielobjekt eignen sich dagegen alte Konservendosen oder Ähnliches, die an einem sicheren Platz platziert werden sollten, der frei von menschlichen und tierischen Passanten ist. 
  • Informieren Sie sich am besten noch vor dem Bau einer Zwille über die aktuelle Rechtsgrundlage. So können Sie eventuellen Unannehmlichkeiten von vornherein aus dem Weg gehen und Ärger mit den Ordnungshütern vermeiden.

So können Sie eine einfache Zwille selber bauen 

  • Eine einfache selbstgebaute Zwille besteht im Wesentlichen aus einer Astgabel und einem stabilen und elastischem Spanngummi.
  • Die Astgabel sollte möglichst symmetrisch und so beschaffen sein, dass die beiden Äste ungefähr in einem 50°-Winkel zueinander stehen.
  • Die Zwille ist ein beliebtes, aber nicht ungefährliches Spielgerät. Sie sollte nur mit …

  • Das Holz für eine Zwille sollte nicht spröde, aber dennoch möglichst fest sein. Empfehlenswert ist das Holz von Buchen, Eichen oder Haselnusssträuchern. 
  • Als Spanngummi können Sie einfach ein altes Dichtungsgummi von Einmachgläsern oder ein Stück eines alten Fahrradschlauches verwenden. Deren Stabilität und Dehnbarkeit ist in der Regel vollkommen ausreichend. Der Vorteil von richtigen Spanngummis aus dem Fachhandel  (zum Beispiel aus Flugmodellbau) ist allerdings, dass diese weitaus dehnbarer sind und Sie damit eine höhere Schussweite erzielen können. Der Nachteil ist aber natürlich der Preis.
  • Empfehlenswert ist es, in der Mitte des Spanngummis noch ein Stück von einem härteren Material zu befestigen. Besonders gut eignet sich etwas dickeres Leder oder ein kleines Stück von einem Autoreifen. So lässt sich die Munition besser greifen und das Gummiband besser spannen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos