Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Schleuder bauen

Anleitung - Schleuder bauen2:36
Video von Brigitte Aehnelt2:36

Die Schleuder gilt als eine der ältesten Waffen der Menschheit und wurde bereits in der Antike im Kampf eingesetzt. Heutzutage ist das Bauen von Schleudern bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Mit der Schleuder auf Dosen oder andere Gegenstände zu schießen, macht viel Spaß. Aber Achtung: Eine Schleuder ist kein Spielzeug sondern eine Waffe, die schwerere Verletzungen hervorrufen kann. Daher zielen Sie niemals mit der Schleuder auf andere Personen oder Tiere! Mit einfachen Mitteln können Sie sich anhand dieser Anleitung eine zielsichere Schleuder selber bauen.

Was Sie benötigen:

  • Astgabel
  • alter Fahrradschlauch (ca. 30 cm lang, 2 cm breit) oder Einkochgummi (Durchmesser ca. 20 cm)
  • Messer und/oder Säge
  • Leder (8 cm lang, 5 cm breit)
  • Lederlocher
  • Tacker
  • reißfeste Schnur
  • Munition: Steine

Eine Schleuder selber basteln

  1. Suchen Sie im Wald nach einer geeigneten Astgabel für die Schleuder. Verwenden Sie am besten die Astgabel eines Haselnussstrauches, denn dieses Holz ist fest und bricht nicht schnell. Daneben ist auch das Holz von Eichen oder Buchen geeignet. Die Astgabel sollte die Form eines Y haben, also möglichst symmetrisch sein; idealerweise stehen die Äste in einem Winkel zwischen 40° und 60° zueinander.
  2. Wenn Sie eine geeignete Astgabel gefunden haben, schneiden Sie diese mit Hilfe eines Messers oder einer kleinen Säge vom Strauch oder Baum ab und kürzen die Äste auf die gewünschte Länge. Der Astteil unterhalb der Gabelung wird der Griff und sollte ca. 10 cm lang sein, die beiden Äste oberhalb der Gabelung sollten zwischen 10 und 15 cm lang sein.
  3. Die Rinde der Astgabel können Sie mit einem Messer abschälen und glätten; die Astenden mit einem Messer abrunden.
  4. Nehmen Sie das Stück reißfeste Leder zur Hand, in das später die Munition gelegt wird, die geschossen wird. Schneiden Sie das Leder oval zu (Länge ca. 8 cm) und lochen Sie es an beiden schmalen Seiten rechts und links.
  5. Durch die Löcher des Leders ziehen Sie das Gummi und befestigen es. Verwenden Sie einen festen, breiten Gummi, der reißfest und elastisch ist; am besten entweder einen alten Fahrradschlauch (ca. 30 cm lang) oder ein Einkochgummi (Durchmesser ca. 20 cm).
  6. Schneiden Sie das Gummi in zwei gleich lange Stücke und ziehen Sie je ein Stück Gummi durch ein Loch im Lederstück. Befestigen Sie das Gummi an beiden Seiten, so dass es nicht mehr zurück durch das Loch gezogen werden kann. Dafür verwenden Sie einen Tacker, mit dem Sie das Gummi zusammentackern. Darüber binden Sie noch reißfeste Schnur, die Sie zweimal um das Gummi wickeln und fest verknoten, so dass das Gummi auch unter Spannung fest am Leder befestigt ist.
  7. Nun befestigen Sie das Gummi an der Astgabel. Dabei wird je ein loses Ende des Gummis an einem Ast des Y verschnürt.
    Legen Sie ein loses Ende des Gummis über ein Astende, so dass das Gummi den Ast ca. 3 cm überlappt. Klappen Sie das Gummi nach hinten, so dass das Gummi vorne und hinten auf dem Astende aufliegt. Umwickeln Sie Ast und Gummi ca. 1 cm unterhalb des Astendes 2-3 mal fest mit der reißfesten Schnur und verknoten Sie die Schnur. Achten Sie darauf, dass das Gummi möglichst fest am Ast befestigt ist und auch unter hoher Spannung nicht verrutscht. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem anderen Ast.
  8. Jetzt ist die Schleuder schussbereit. Zum Schiessen legen Sie die Munition, am einfachsten einen kleinen Stein, in das Lederstück. Unter Spannung formt das Leder nun eine Tasche um den Stein. Ziehen Sie das Leder zum Körper hin und bringen Sie Spannung auf das Gummi. Peilen Sie das Ziel zwischen der Astgabel an und lassen Sie das Leder los.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos