Alle Kategorien
Suche

Wann sind Champignons schlecht?

Wann sind Champignons schlecht? - So erkennen Sie verdorbene Ware0:53
Video von Anna-Maria Schuster0:53

Verdorbene Pilze sollten Sie nicht mehr essen. Wann Champignons schlecht sind, können Sie leicht mit bestimmten Merkmalen herausfinden.

Wann die Pilze schlecht sind

Speisepilze wie Champignons, Steinpilze oder Pfifferlinge können wie jedes Lebensmittel schlecht werden. Schimmel ist ein offensichtliches Zeichen, dass der Pilz verdorben ist. Daneben finden Sie andere Merkmale, um zu erkennen, dass die Pilze schlecht sind.

  1. Oberfläche ansehen. Zeigen die Champignons braune Flecken oder eine schrumpelige Oberfläche, sind die Pilze nicht mehr genießbar.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  2. Oberfläche abtasten. Frische Champignons fühlen sich trocken an. Ist die Oberfläche schmierig, sind die Pilze schlecht.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  3. Geruch prüfen. Riechen Sie an den Champignons. Weisen diese einen tranigen, fischigen oder süßlichen Geruch auf, sind sie verdorben und nicht zum Verzehr geeignet. 
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff

Tipps für den Kauf von Champignons

Kaufen Sie nur frische Champignons. Achten Sie beim Kauf auf folgende Hinweise.

Kräuter sind frisch meist nur in der Saison verfügbar. Dies gilt auch für Salbei, den …

  • Kaufen Sie keine Champignons, bei denen sich der Hut vom Stiel löst.
  • Kaufen Sie feste, pralle Champignons.
  • Kaufen Sie keine Pilze, die sich schlapp anfühlen.
  • Wenn die Schnittstelle am Pilz verholzt wirkt, ist dieser vor längerer Zeit geerntet worden.
  • Fehlende Lamellen deutet auf Verfall hin.

Der Verzehr von frischen Pilzen ist gesund und lecker. Sind die Pilze verdorben, was Sie sehen, fühlen und riechen, werfen Sie sie weg.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos