Alle Kategorien
Suche

Taufkerzen selber machen

Taufkerzen selber machen - Anleitung1:42
Video von Lars Schmidt1:42

Jeder Täufling freut sich über eine schöne Taufkerze. Mit wenigen Mitteln können Sie dekorative Taufkerzen selber machen.

Was Sie benötigen:

  • weiße Kerze
  • farbige Wachsplatten
  • Gelstift für Wachs
  • Cuttermesser
  • Bleistift

Beachtenswertes zu Taufkerzen

Eine Taufkerze ist ein schönes Geschenk zur Taufe. Die Grundkerze ist zylinderförmig und weiß. Sie sollte mindestens 25 Zentimeter hoch und sieben Zentimeter im Durchmesser sein. Weiße Kerzenrohlinge zum Basteln erhalten Sie im Bastelladen.

Möchten Sie eine Taufkerze selber machen, wählen Sie ein Farbschema. Die Verzierungen auf der weißen Kerze haben eine vorherrschende Farben wie Blau, Rosa oder Grün. Diese Farben ergänzen Sie am besten mit Silber oder Gold.

Für flächige Verzierungen verwenden Sie Zierwachsplatten. Sie erhalten in gut sortierten Bastelläden außerdem fertige Wachsmotive zum Aufbringen auf den Kerzenrohling. Mit einem Gelstift für Wachs in Gold oder Silber runden Sie Ihr Design ab.

Für eine Taufkerze brauchen Sie:

  • einen weißen Kerzenrohling
  • farbige Wachsplatten
  • Gelstift für Wachs
  • optionalerweise fertige Applikationen

Eine schöne Taufkerze selber machen

Taufkerzen sind mit Taufdatum, Namen des Täuflings und christlicher Symbolik verziert. Auf aufwendigen Modellen finden Sie den Taufspruch. Dies ist schwer zu realisieren, wenn Sie die Kerze selber machen. Als Symbole bietet sich das Kreuz, das auf Taufkerzen meist schmal und hoch ist, ein Fisch oder eine Taube an.

  1. Vorlagen drucken. Suchen Sie sich im Internet, in Büchern oder Zeitschriften schöne Vorlagen aus und vergrößern oder verkleinern Sie diese nach Bedarf.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  2. Ausschneiden. Schneiden Sie die Vorlagen aus.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  3. Vorlage auflegen. Legen Sie den Wachsstreifen auf die Arbeitsplatte und die Vorlage auf die rechte Seite derselben.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  4. Vorlage nachzeichnen. Führen Sie einen Bleistift mit sanftem Druck um die Vorlage, sodass die Bleistiftspitze eine Spur hinterlässt.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  5. Wachsteil ausschneiden. Schneiden Sie das Wachselement mit einem Cuttermesser oder Skalpell aus.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  6. Aufkleben. Kleben Sie die ausgeschnittene Form an die gewünschte Stelle.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff

Eine weitere Möglichkeit zum Gestalten und Verzieren haben Sie mit speziellem Wachsdesign-Kleber und kleineren Gegenständen, welche nicht brennbar sind. Schöne Beispiele sind kleine Streuartikel aus Metallfolie oder Girlanden aus Glassteinen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos