Alle Kategorien
Suche

Weizenkeimlinge ziehen

Weizenkeimlinge ziehen - so geht´s2:16
Video von Lars Schmidt2:16

Weizenkeimlinge stecken voller Vitalstoffe und schmecken frisch und knackig. Sie können sie einfach auf Küchenpapier ziehen.

Was Sie benötigen:

  • Weizenkörner
  • Küchenpapier
  • (Gefiltertes) Wasser

Hinweise zu den Weizenkörnern

Weizenkeimlinge sind wie frisch gesprossenes Weizengras. Sie essen die Samen samt der ersten zarten Pflanzenteile. Verwenden Sie am besten Weizen aus biologischer Landwirtschaft. Diese Samen sind nicht mit Pestiziden behandelt. Es wäre schade, den gesunden Nutzen der Sprossen durch chemische Zusatzstoffe zu mindern.

Mit Pestiziden behandelter Weizen keimt nicht und kann modern. Weizenkeime zu ziehen, ist ein guter Test, um festzustellen, ob der Weizen wirklich "bio" ist.

So ziehen Sie Weizenkeimlinge

Sie können Keimlinge im Glas ziehen, auf Küchenpapier, auf Blechen oder in einem Keimgerät. Die folgende Anleitung kommt mit Küchenpapier als Nährboden zum Keimen aus.

  1. Körner einweichen. Lassen Sie die Körner einen halben Tag lang in gefiltertem Wasser aufweichen.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  2. Küchenpapier auslegen. Legen Sie einen Teller oder ein Backblech mit Küchenpapier aus.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  3. Kräuter sind frisch meist nur in der Saison verfügbar. Dies gilt auch für Salbei, den …

  4. Küchenpapier befeuchten. Befeuchten Sie das Küchenpapier mit Wasser.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  5. Samen auslegen. Streuen Sie die Weizenkörner gleichmäßig und nicht zu dicht auf das Küchenpapier.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  6. Warten. Stellen Sie den Teller oder das Küchenblech an einen warmen, hellen Ort von 18 bis 20 Grad, idealerweise auf eine Fensterbank. Lassen Sie das Küchenpapier nicht austrocknen.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  7. Ernten. Nach zwei bis drei Tagen können Sie Ihre Keimlinge verzehren. Der Keimling sollte nicht viel länger sein als das Korn, aus dem er gesprossen ist.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff

Bewahren Sie die geernteten Keimlinge nicht zu lange auf und lagern Sie sie im Kühlschrank.

Alternative Methoden zur Anzucht

Eine Alternative zum Küchenpapier ist ein Keimgerät. Diese Geräte bestehen aus einem Glas mit Gitterboden oder aus mehreren Lagen Gitterböden mit Kunststoffkante. Ein solches Glas können Sie selber bauen, indem Sie Löcher in den Deckel eines Schraubglases stechen.

Der Vorteil von Gläsern für die Sprossenzucht ist der geringere Platzbedarf. Im Keimglas liegen die Samen übereinander, während sie auf dem Küchenpapier nebeneinanderliegen.

Gesundheitswert und Rezepttipps

Weizenkeime enthalten wichtige Nährstoffe, besonders Vitamin B1 und Vitamin E. Sie können mit 60 Gramm Weizenkeimlingen Ihren täglichen Bedarf an Vitamin  B1 und Vitamin E decken. Weitere Nährstoffe sind Kalium, Eisen und Zink.

Weizenkeime können Sie roh im Salat genießen. Sie geben vielen Gerichten eine frische Note, wenn Sie das Essen auf dem Teller mit ihnen garnieren. Ebenso schmecken sie auf Brot und kurz erhitzt in Gemüsepfannen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos