Alle Kategorien
Suche

Marmorieren - Anleitung für Papier

Marmorieren - Anleitung für das Marmorieren von Papier2:26
Video von Bruno Franke2:26

Das Marmorieren von Papier nach einer einfachen Anleitung macht Spaß und erfordert keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten.

Was Sie benötigen:

  • Saugfähiges Papier in DIN A4 oder DIN A5
  • Marmorierfarbe
  • Tauchgefäß aus Plastik oder Glas zum Eintauchen von Papier
  • Tapetenleim

Marmorieren - Voraussetzungen beim Papier

Zum Marmorieren von Papier benötigen Sie einen Marmoriergrund. Diesen können Sie auf unkomplizierte Weise auf der Basis von Tapetenleim nach einfacher Anleitung herstellen. Dieser Marmoriergrund aus Tapetenleim verhindert ein schnelles Absinken des Papiers und ermöglicht genaue Muster.

Sie benötigen saugfähiges Papier im Papierformat DIN A4 bis DIN A5. Besonders empfehlenswert ist Japanpapier, auf dem sich beim Marmorieren reizvolle Effekte erzielen lassen.

Die wichtigsten Eigenschaften von geeignetem Papier im Überblick:

  • Saugfähigkeit
  • Beständigkeit, Papier muss reißfest sein
  • Ohne Beschichtung
  • Im DIN A4 bis DIN A5 Format
  • Papiergröße passend zur Größe des Tauchgefäßes

Anleitung - So rühren Sie die Farbe an

  1. Tapetenleim auflösen. Geben Sie einen Esslöffel Tapetenleim in einen Liter kaltes Wasser und verrühren Sie beides mit einem Schneebesen.
    Bild -1
  2. Flüssigkeit quellen lassen. Lassen Sie die Flüssigkeit über Nacht quellen und rühren Sie sie erneut vor Arbeitsbeginn um.
    Bild -1
  3. Luftblasen aufstechen. Sollten Sie noch Luftblasen auf der Leimoberfläche entdecken, müssen Sie diese unbedingt mit einer Nadel aufstechen, damit ein perfektes Marmorierbild entstehen kann.
    Bild -1
  4. Farbe abfüllen. Schütten Sie nun die Farbe in ein flaches Gefäß aus Plaste oder Glas. Dieses muss etwas größer als das Papier sein, das Sie zum Marmorieren verwenden.
    Bild -1

So marmorieren Sie das Papier

  1. Tropfen verteilen. Nun nehmen Sie Marmorierfarbe und lassen einige Tropfen auf die Leimoberfläche tropfen.
    Bild -1
  2. Farbintensität erhöhen. Weitere Tropfen in weiteren Farben können folgen und die Farbintensität Ihrer Marmorierung erhöhen.
    Bild -1
  3. Muster gestalten. Gestalten Sie nun ein Marmoriermuster mit einem Zahnstocher, Kamm oder dicker Nadel, indem Sie die Farben im Leim auseinanderziehen.
    Bild -1
  4. Papier vollsaugen lassen. Legen Sie das Papier vorsichtig auf die Leimfläche und lassen Sie es mit Farbe vollsaugen.
    Bild -1
  5. Tapetenleim entfernen. Zuletzt ziehen Sie das Papier behutsam vom Marmoriergrund ab und befreien es sofort unter fließendem Wasser vom Tapetenleim. Beachten Sie, dass Sie nicht auf der Farbfläche reiben.
    Bild -1
  6. Papier trocknen lassen. Legen Sie nun Ihr marmoriertes Papier zum Trocknen, bevor Sie es weiterverarbeiten.
    Bild -1

Beachten Sie, dass Sie vor jeder neuen Marmorierung die Farbrückstände aus der Leimoberfläche entfernen und neue Farbe hineintropfen. Ist das Kleister-Bad nach mehreren Marmorierungen zu stark verschmutzt, erneuern Sie es unbedingt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos