Alle Kategorien
Suche

Pucksack - einen Strampelsack für Neugeborene selber stricken

Pucksack - einen Strampelsack für Neugeborene selber stricken2:22
Video von Lars Schmidt2:22

Neugeborene und kleine Säuglinge mögen es gerne warm, kuschelig und zu allen Seiten begrenzt. Aus diesem Grunde kommt unter anderem der Pucksack zum Einsatz. Wenn Sie den Strampelsack selber stricken, schaffen Sie damit nicht nur ein Unikat, sondern auch ein kuscheliges Nest für den Nachwuchs. Auch als Anfängerin können Sie dieses Modell sehr gut nacharbeiten.

Was Sie benötigen:

  • etwa 200-300 g Wolle nach Wahl
  • Rundstricknadel in passender Nadelstärke
  • Stopfnadel

Infos zu den Maßen vom Pucksack

  • Der Strampelsack hat unten eine Breite von etwa 35 cm. Das Bündchen oben wird in etwa 20 cm breit gestickt. Insgesamt ist der Pucksack in dieser Anleitung 55 cm hoch. Davon werden 15 cm Bündchen und 40 cm Strampelsack gearbeitet.
  • Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, führen Sie die Maschenprobe durch. Laut Angaben auf dem Etikett Ihrer ausgesuchten Wolle können Sie die benötigten Maschen und Reihen für diese Maße ausrechnen.
  • Der Pucksack lässt sich individuell arbeiten. So können Sie den Sack mit Streifen oder auch unifarben stricken. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, ein Strickmuster aus rechten und linken Maschen zu wählen, wie z. B. 5 Reihen rechts, 5 Reihen links im Wechsel.
  • In dieser Anleitung arbeiten Sie glatt rechts, das heißt, die Hinreihen werden rechts gestrickt und die Rückreihen links. Wenn Sie ein mehrfarbiges Modell arbeiten, sollten Sie sich vorher ausrechnen bzw. skizzieren, wie viele Reihen Sie jeweils in einer Farbe arbeiten.

Anleitung für den Strampelsack

  1. Nachdem Sie die erforderliche Maschenanzahl für die 35 cm ausgerechnet haben, schlagen Sie diese errechneten Maschen an.
  2. Arbeiten Sie nun fortlaufend glatt rechts. 
  3. In regelmäßigen Abständen nehmen Sie bis 10 Reihen vor dem Bund  6 Maschen ab. Das heißt, es werden 3-mal jeweils zu Beginn und am Ende der Reihe 2 Maschen abgenommen.
  4. In den letzten 10 Reihen vor dem Bündchen nehmen Sie in jeder 2. Reihe immer auf beiden Seiten 2 Maschen ab. Beachten Sie bei den Abnahmen, dass Sie für das Bündchen eine Maschenanzahl auf der Nadel haben, welche durch 4 teilbar ist.
  5. Nun arbeiten Sie das Bündchenmuster mit 4 Maschen rechts, 4 Maschen links im Wechsel. Das Bündchen sollte etwa 15 cm breit sein. 
  6. Ist das Bündchen fertiggestellt, ketten Sie die Maschen locker ab und arbeiten das zweite Teil vom Strampelsack ebenso.
  7. Sind beide Teile fertig, nähen Sie diese von links zusammen.

Sie haben die Option das Bündchen an den Seiten nicht zusammenzunähen und anstelle dessen Knöpfe anzubringen. Weiterhin können Sie auch noch Träger stricken, welche Sie am Pucksack annähen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos