Alle Kategorien
Suche

Einmachglas mit Gummi - kochen Sie wie Großmutter ein

Einmachglas mit Gummi - kochen Sie wie Großmutter ein2:27
Video von Bianca Koring2:27

Kochen Sie, wie schon die Großmutter in einem soliden Einmachglas mit Gummi ein - dazu brauchen Sie keinen Einkochapparat.

Was Sie benötigen:

  • Einmachglas
  • Gummiring
  • Alkohol
  • Klammer
  • Einkochgut
  • Trichter
  • Sterilisationmöglichkeit

Einmachglas richtig vorbereiten

  1. Prüfen Sie alle Gummiringe auf Beschädigungen. Achten Sie besonders darauf, ob die Gummis noch elastisch und nicht porös sind. Schauen Sie nach, ob der Deckel und der Rand von jedem Einmachglas unbeschädigt ist.
  2. Spülen Sie die Einkochgläser in der Spülmaschine oder von Hand. Wichtig: Ein Einmachglas darf nicht abgetrocknet werden, weil Sie so Keime in das Glas wischen könnten.
  3. Stellen Sie jedes Einmachglas mit der Öffnung nach unten auf ein Geschirrtuch und legen Sie je Glas einen Deckel, einen Gummi und eine Klammer dazu.
  4. Kochen Sie das Obst oder Gemüse, das Sie einkochen wollen. Sie können aber das Kochgut etwas bissfester, als normal kochen.
  5. Stellen das Einmachglas mit der Öffnung nach oben auf ein Tuch. Setzen Sie einen Einmachtrichter in das Glas und füllen das fertig gekochte Gut in das Einmachglas ein. Es muss ca. 2cm Platz zum Rand vom Einmachglas bleiben, sonst kann sich kein Vakuum bilden.
  6. Reiben Sie den Gummi mit Alkohol ein und legen ihn auf den Rand des Einmachglases. Verschließen Sie das Glas mit einem Deckel und halten Sie diesen mit der Klammer fest.

Einkochgläser mit Gummi sterilisieren

  • Wenn Sie einen Einkochapparat haben, stellen Sie die mit verschlossenen Einmachgläser in diesen Apparat und füllen so viel Wasser ein, dass die Gläser noch zu einem Fünftel aus dem Wasser ragen.  Sterilisieren Sie nun nach der Anleitung des Einkochtopfes oder, wie es im Rezept vorgeschrieben ist.
  • Falls Sie nur ein Einmachglas sterilisieren wollen, können Sie dies auch auf der Herdplatte machen. Sie müssen dazu einen Drahtrost darüber legen und das Glas darauf stellen. Schalten Sie die Herdplatte auf Stufe 1 und warten Sie, bis die Flüssigkeit im Einmachglas zu perlen beginnt. Lassen Sie das Einmachglas ca. 20 Minuten kochen.
  • Auch im Backofen können Sie sehr gut sterilisieren. Stellen Sie die Gläser in die Fettpfanne des Backofens oder auf einen Rost. Geben Sie immer auch Wasser in den Backofen, weil sonst der Gummi im Einmachglas spröde wird. Legen Sie zusätzlich nasses Zeitungspapier auf die Deckel und stellen Sie den Ofen auf 160°C. Schalten Sie den Ofen aus, sobald der Inhalt zu perlen beginnt, und warten Sie 30 Minuten, bevor Sie die Backofentür öffnen.

Einmachglas mit Gummi richtig verwenden

  • Stellen Sie die heißen Gläser auf ein Handtuch und lassen Sie diese langsam abkühlen. Lösen Sie die Klammern. Die Deckel müssen festsitzen und dürfen sich nicht lösen lassen. Wenn ein Deckel nicht fest ist, können Sie das Einmachglas erneut sterilisieren. Tauschen Sie aber zuvor den Gummi aus oder füllen Sie bei Bedarf den Inhalt in ein neues Glas.
  • Wenn Sie ein fest verschlossenes Glas öffnen wollen, müssen Sie nur an der breiteren Stelle des Gummis ziehen und so Luft in das Einmachglas lassen. Sollte der Griff am Gummi abreißen, bevor Sie das Glas öffnen konnten, müssen Sie das Einmachglas im Wasserbad erhitzen, bis sich der Deckel von alleine abheben lässt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos