Alle Kategorien
Suche

Heidelbeermarmelade - so machen Sie sie selbst

Heidelbeermarmelade - so machen Sie sie selbst1:25
Video von Bianca Koring1:25

Heidelbeermarmelade muss nicht ausschließlich aus Heidelbeeren bestehen, da diese Früchte ein sehr starkes Aroma haben und teuer sind. Es bietet sich an, die Heidelbeermarmelade mit anderen Bestandteilen zu ergänzen.

Was Sie benötigen:

  • Heidelbeeren
  • Obst
  • Liköre/Schnaps
  • Zucker
  • Geliermittel

Verschiedene Möglichkeiten für Heidelbeermarmelade

  • Richten Sie sich beim Zubereiten der Heidelbeermarmelade nach dem Geliermittel, dass Sie verwenden. Je nach Mittel müssen Sie die gleiche Menge Zucker wie Früchte haben oder die doppelte bis hin zur dreifachen Menge Obst, also 1,5 kg Frucht oder Saft auf 500 g Zucker.
  • Je nach Geliermittel können Sie die Heidelbeermarmelade kochen oder nur kalt rühren. Auch hierzu müssen Sie sich nach den Angaben auf der Packung des Geliermittels richten.
  • Vorsicht mit alten Geliermitteln, diese haben oft die Eigenschaft, verloren zu gelieren, besonders wenn es zu warm gelagert worden ist. Dann wird die Marmelade nicht fest. Bei kalt gerührten Marmeladen sollten Sie dann nicht nachbessern. Andere Heidelbeermarmeladen können Sie nachträglich mit einem frischen Geliermittel erneut aufkochen.
  • Um Heidelbeermarmelade zu bekommen, sollte zumindest ein Drittel der Fruchtmasse aus Heidelbeeren bestehen, sonst schmecken Sie selbst Heidelbeeren mit ihrem starken Aroma nicht heraus.
  • Als Ergänzung zu den Heidelbeeren bieten sich Erdbeeren, Orangensaft, Zitronensaft oder andere Waldfrüchte an. Aber auch mit Aprikosen oder Pfirsichen wird es eine gute Heidelbeermarmelade.
  • Wenn Sie Alkohol verwenden wollen, passt Pernod oder Cassis gut dazu. Denken Sie bei Alkohol in Marmeladen daran, dass Sie diese nicht Kindern geben und kennzeichnen Sie immer, dass die Marmelade Alkohol enthält, auch wenn Sie nur die Gläser damit ausspülen. Schon geringe Spuren von Alkohol können bei trockenen Alkoholikern zu einem Rückfall führen!

Zubereitung von Marmeladen, nicht nur aus Heidelbeeren

  1. Verwenden Sie nur frische Früchte ohne faule Stellen oder Schimmel. Waschen Sie das Obst gründlich, am Besten mit heißem Wasser.
  2. Je nach Geschmack können Sie Heidelbeermarmelade aus ganzen Früchten oder aus pürierten Früchten herstellen. Manche bevorzugen es, die Hälfte zu pürieren und den Rest im Ganzen zu lassen.
  3. Je geringer der Zuckergehalt und umso kürzer die Kochzeit, um so hygienischer müssen Sie Arbeiten. Verwenden Sie am Besten nur Gegenstände, die frisch aus der Spülmaschine kommen. Also packen Sie Gläser, Deckel, Töpfe, Mixer und Rührgeräte in die Spülmaschine und nehmen Sie diese noch warm heraus, wenn Sie sie verwenden wollen.
  4. Nehmen Sie die Gläser, wenn Sie diese nicht gleich verwenden, heraus und schließen Sie den Deckel.
  5. Wenn Sie die Heidelbeermarmelade mit ganzen Früchten zubereiten, geben sie diese in den Topf, schütten den Zucker und das Geliermittel darüber. Lassen Sie diese Mischung einige Stunden mit Deckel stehen, damit die Früchte Saft ziehen können.
  6. Kochen Sie die Marmelade nach Vorschrift des Geliermittels und bereiten die Gläser vor. Öffnen Sie die Gläser und schütten Sie kochendes Wasser hinein. Schließen Sie den Deckel und stülpen Sie die Gläser um. Stellen Sie die Gläser auf die Deckel. Vorsicht heiß: Tragen Sie Handschuhe, über die Sie einen Gefrierbeutel gezogen haben.
  7. Öffnen Sie das erste Glas, wenn die Heidelbeermarmelade fertig gekocht ist, und schütten Sie das Wasser aus. Halten Sie, wenn vorhanden, einen Abfülltrichter über das Glas und füllen dieses bis ca. 1 cm unter dem Rand. Schließen Sie das Glas und stellen es auf den Deckel.
  8. Verfahren Sie so mit allen Gläsern, bis die gesamte Heidelbeermarmelade abgefüllt ist. Lassen Sie diese auf dem Deckel stehend so weit abkühlen, bis die Marmelade anfängt, fest zu werden. Stellen Sie diese erst dann mit dem Deckel nach oben hin. So vermeiden Sie bei Heidelbeermarmelade mit ganzen Früchten, dass sich diese unten absetzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos