Alle Kategorien
Suche

Chilis haltbar machen - so geht's eingelegt im Glas

Chilis haltbar machen - so geht's eingelegt im Glas2:50
Video von Tobias Betz2:50

Chilis gehören zu der Gattung der Paprika und werden sehr gerne für unterschiedliche Gerichte die in der Küche zubereitet werden verwendet. Wir zeigen Ihnen hier wie Sie Chilis auf unterschiedlicher Art haltbar machen können. Dazu eignet sich am besten eine größere Menge Chilis.

Was Sie benötigen:

  • Für 1 Kilogramm Chilis
  • 1 Liter
  • 250 Gramm Salz
  • 500 ml Essig
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Nelke
  • 8 Esslöffel Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Thymian
  • 1 Prise Koriander

Im Einweckglas werden Chilis haltbar

  1. Einen Tag zuvor geben Sie das Wasser mit dem Salz in einem Topf.
  2. Danach legen Sie über Nacht die Chilis in diese Salzlake ein. Dabei müssen Sie beachten, dass alle Chilis komplett mit der Salzlake bedeckt sind, damit Sie die Chilis später haltbar machen können.
  3. Die eingelegten Chilis verteilen Sie am nächsten Tag auf die jeweiligen Einweckgläser, um diese haltbar zu machen.
  4. In die übrig gebliebene Salzlake geben Sie die anderen Zutaten wie, der Essig, die Lorbeerblätter, die Nelke und alle anderen Zutaten.
  5. Dann kochen Sie die Zutaten bei kleiner Hitze zu einem Sud und lassen diesen danach für 20 Minuten durchziehen.
  6. Im Anschluss daran gießen Sie den Sud über die Chilis. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie mindestens zwei Zentimeter am Glasrand freilassen.
  7. Dann verschließen Sie alle Gläser und stellen Sie in einem heißen Wasserbad für eine Stunde.

Als Alternative können Sie die Einweckgläser auch in den Backofen bei 100 Grad für 20 Minuten hineinstellen. Danach lassen Sie die Einweckgläser komplett mit den Chilis abkühlen. Durch diesen Vorgang machen Sie die Chilis haltbar.

Chilis als Paste machen für gegrilltes Fleisch

  1. Wenn Sie aus den Chilis, die Sie haltbar machen möchten, eine haltbare Chilipaste herstellen möchten, dann geben Sie die Zutaten in einem Topf mit Wasser und Salz und lassen alles aufkochen bei mittlerer Hitze.
  2. In der Zwischenzeit schneiden Sie die Chilis in kleine Stücke, um diese im Anschluss daran haltbar zu machen.
  3. Danach geben Sie die geschnittenen Chilis in den Topf und pürieren alle Zutaten miteinander mit einem Pürierstab.
  4. Nachdem Sie alle Zutaten mit den Chilis püriert haben, füllen Sie den pürierten Brei in die jeweiligen Einweckgläser ab. Dabei lassen Sie dann auch wieder bis zu zwei Zentimeter am Glasrand frei.
  5. Im letzten Schritt stellen Sie die Einweckgläser in ein warmes Wasserbad oder als Alternative in den Backofen.

Chilis eignen sich besonders gut für Eintöpfe und dunkle Soßen. Die haltbar gemachten Chilis halten sich an einem kühlen Ort bis zu zwei Jahren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos