Alle Kategorien
Suche

Stachelbeeren einwecken -so geht's

Stachelbeeren einwecken -so geht's1:07
Video von Bianca Koring1:07

Wer einen kleinen oder großen Garten sein Eigen nennt, darf sich glücklich schätzen. Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn Sie Ihr eigenes Stückchen Erde haben, wo Sie verweilen und entspannen können. Viele nutzen die Gelegenheit auch, um Obst und Früchte, wie zum Beispiel Stachelbeeren, zu pflanzen und zu ernten. Diese können Sie später einwecken oder auch zu Marmellade verarbeiten.

Stachelbeeren als beliebte Strauchfrucht

Je größer Ihr Garten ist, um so mehr haben Sie die Möglichkeit und vor allem auch den nötigen Platz, um Früchte oder Obst zu pflanzen und zu ernten.

  • Eine beliebte Strauchfrucht ist zum Beispiel die Stachelbeere. Der Strauch ist nicht von allen geliebt, weil sich an seinem Geäst einzelne Stacheln befinden, die besonders beim Pflücken der leckeren Beeren nicht immer sehr angenehm sind und ohne Handschuhe schon einige Kratzer auf der Hand verursachen können.
  • Wenn im Juli oder August die grünen bis roten Beeren, die übrigens eine leichte samtige Behaarung besitzen, herangewachsen und gereift sind, ist es Zeit für die Ernte und vor allem für die Überlegung, wie Sie die Beeren weiterverwerten möchten.
  • Gut gewaschen schmecken Stachelbeeren auch direkt vom Strauch gut. Weiterhin können Sie die saftigen Beeren einwecken oder zu Kompott oder Marmelade weiterverarbeiten.

Einwecken der saftigen Beeren

  1. Für das Einwecken der Stachelbeeren benötigen Sie nicht unbedingt spezielle Gläser mit Glasdeckel und Gummi. Einfacher und günstiger ist es, wenn Sie die Gläser benutzen, in denen Sie auch Ihren Rotkohl aus dem Handel kaufen. Kochen Sie die Gläser und die Deckel gut ab.
  2. Waschen Sie die Stachelbeeren mit lauwarmem Wasser. Entfernen Sie mit einer kleinen Schere oder einem Obstmesser die Blütenreste und die kleinen Stiele von den Beeren und und geben Sie diese in das Glas.
  3. Füllen Sie das Einweckglas anschließend zu vier Fünftel mit Wasser und geben Sie 4 Esslöffel Zucker dazu. Die Beeren sollten alle mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  4. In diesem Zustand stellen Sie sie nun in einen mit Wasser gefüllten Topf, den Sie zum Kochen bringen, und erhitzen so auch den Inhalt der Gläser. Lassen Sie so den Inhalt der Gläser etwa zehn Minuten köcheln.

Nehmen Sie die Gläser abschließend aus dem Wasserbad, schrauben Sie die Deckel fest zu und lassen Sie sie kopfüber gestellt abkühlen. Durch den entstehenden Unterdruck bei der Abkühlung verschließt das erzeugte Vakuum die Deckel luftdicht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos