Alle Kategorien
Suche

Bratenthermometer richtig verwenden

Bratenthermometer richtig verwenden2:24
Video von Heike Funke2:24

Ob beim Backen oder Grillen, mit einem Bratenthermometer sind Sie immer auf der sicheren Seite, wenn Sie wissen wollen, wann Ihr Fleisch- oder Fischgericht fertig gegart ist.

Das Bratenthermometer ist ein nützlicher Helfer

Wenn Sie über nur wenig Erfahrung in der Küche verfügen oder auf Nummer sicher gehen wollen, ist so ein Bratenthermometer ein super Hilfsmittel.

  • Mit einem Bratenthermometer können Sie die Kerntemperatur Ihres Garguts überprüfen und wissen, wann es auf den Punkt genau fertig ist. Zusätzlich verfügen die meisten Thermometer über eine extra Anzeige, die die Ofentemperatur misst. Demnach können Sie die Ofentemperatur bei Bedarf noch etwas regulieren.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Ihr Fleisch nicht extra anschneiden müssen, um nachzusehen, ob es durchgegart ist. Gerade, wenn Sie Gäste bewirten, wollen Sie sicherlich ein perfektes Menü auf den Tisch bringen.
  • Die Auswahl an Bratenthermometern ist riesig, es gibt sowohl günstige mechanische als auch meist etwas teurere digitale Thermometer. Wer so richtig tief in die Tasche greifen möchte, kann sich ein Bratenthermometer zulegen, das die Temperatur per Funk auf eine Anzeige überträgt.

Kontrollieren Sie die Temperatur Ihres Bratens

  • Nicht jedes Bratenthermometer kann während des Garvorganges im Gargut und somit eventuell im Backofen verweilen, das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Einige digitale Thermometer werden nur einige Sekunden ins Gargut gesteckt, um die Temperatur abzulesen, danach aber wieder entfernt.
  • Der Vorteil von Thermometern, die ganzzeitig im Gargut stecken, liegt auf der Hand. Sie verpassen auf keinen Fall den richtigen Garzeitpunkt und Ihr Fleisch- oder Fischgericht ist perfekt durchgegart.
  • Wenn Sie dazu ein digitales Thermometer verwenden, steckt die Messspitze im Gargut. Die Anzeige können Sie auf die Arbeitsplatte legen oder mittels eingebautem Magneten an den Kühlschrank hängen. Mechanische Thermometer müssen Sie durch die Backofentür beobachten.

Verwenden Sie das Bratenthermometer richtig

  • Schieben Sie die Messspitze so weit in den dicksten Teil Ihres Garguts hinein, bis diese etwa mittig im Fleisch steckt. Dort nämlich befindet sich der Teil des Fleisches, der die längste Garzeit benötigt. Wenn Sie dort die richtige Temperatur erreichen, ist Ihr Fleisch fertig gegart.
  • Wenn Ihr Fleischstück in seiner Dicke allerdings sehr unterschiedlich ausfällt, müssen Sie eventuell bereits fertig gegarte Stücke abschneiden, damit diese nicht zu trocken werden oder verkohlen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos